Gesellschaft

Zeitgeist, der Film

By  | 

Zeitgeist„, der Film wurde von Peter Joseph als Non-Profit Film produziert und behandelt das Thema Macht in all seine Facetten. Dabei ist der Film weit mehr als nur noch eine weitere Verschwörungstheorie! Angefangen von der Entstehung und Bedeutung von Religionen über die Kreierung eines gemeinsamen Feindbildes bis hin zur gezielten Planung und Durchführung von Kriegen. Alles mit dem Ziel ein Feindbild zu schaffen um die Nation zusammenzuhalten und die Reichen und Mächtigen dieser Welt in ihrem Einfluss noch weiter zu stärken.

Mehr als nur Verschwörungstheorien

Man könnte sagen es handelt sich bei Zeitgeist um Verschwörungstheorien, doch die Frage stellt sich: Was ist, wenn doch was wahres dran ist ?! Die hier angesprochen Themen sind nicht nur für die USA relevant sondern betreffen jeden von uns.

Teil 1: Religion und Kirche als Mittel zur Macht und Unterdrückung des Volkes
Teil 2: Wie 9/11 den USA den Krieg gegen Terror brachte und die „schöne neue Welt“ in der wir jetzt leben
Teil 3: Die Macht der Zentralbanken – Wer sie steuert und was sie im Schilde führen

Hier ist Teil 1:

 

Zeitgeist Addendum – Teil 2, Fortsetzung zu Zeitgeist der Film >>

Mehr zum Thema Verschwörungstheorien, die Macht der Zentralbanken und das Geschäft mit dem Terror.

93 Comments

  1. Atheistischer Fundamentalismus???

    13. Mai 2008 at 14:45

    Coole Musik, kruder Inhalt!

    „Man könnte sagen es handelt sich bei Zeitgeist um Verschwörungstheorien, doch die Frage stellt sich: Was ist, wenn doch was wahres dran ist ?!“
    Das typisch Argument aller Verschwörungstheoretiker. Aber auch in diesem Fall bleibt eine Verschwörungstheorie eine Verschwörungstheorie.

  2. Otto Normal

    17. Mai 2008 at 04:00

    Krude Musik, cooler Inhalt!
    „Man könnte sagen, es handelt sich bei Zeitgeist um Verschwörungen, doch die Frage stellt sich: Was ist, wenn doch nichts Wahres dran ist?“
    Das typische Argument aller Gehirngewaschenen. Aber auch in diesem Fall bleibt ein Gehirngewaschener ein Gehirngewaschener.

  3. Chr

    18. Mai 2008 at 10:05

    Cooler Inhalt? Coole Musik? Über letzteres entscheidet wenigstens der Geschmack, über den sich angeblich nicht streiten lässt… ‚Cooler‘ Content ist ja wohl fraglos ein Witz, oder?

    Wer das SELBSTÄNDIGE DENKEN vollständig AUFGEBEN WILL, sich eine praktisch willkürlich zusammengewürfelte, teils wahre, teils unwahre Informationsvermengung antun will, dessen „Quais-Zusammenhang“ im Wege klassischer irrationaler Erklärungssysteme nur sehr mühsam zu einer konsistenten Verschwörungstheorie konstruiert wird, der ist hier genau richtig!

    Neu ist eigentlich gar nichts! Allgemeinplätze, die eigentlich jeder kennt oder schon mal gehört hat, werden bedeutungsschwanger als schier unglaubliches Geheimnis verkauft und mit unzulässigen Schlussfolgerungen verbunden, die nur interessant klingen, weil man den Rest, der zu der Geschichte gehören würde, einfach mal schön verschweigt. Korrekte historische Bezüge werden eingestreut, aber nicht konsequent zu Ende gedacht, meist eh die Hälfte weggelassen und viel eher benutzt als untersucht.

    Interessant ist, wie sehr sich diese Verschwörungs-Beiträge immer gleichen – am Bsp. 9/11:

    – berechtigte(!) Zweifel an Darstellungen der jeweiligen Lebenssachverhalte werden aufgezeigt,
    – scheinbar zuverlässige (auch wissenschaftliche) Quellen in möglichst großer Anzahl heranziehen, um die andere Ansichten zu diskreditieren und (vermeintlich) zu erschüttern,

    – wobei nur Ansichten inhaltlich aufgearbeitet werden, die man selbst brauchen kann,
    – die totale Vernachlässigung/Verleugnung ALLER Hinweise, die in eine solche Richtungen deuten würden, die man selbst nicht konsistent in den eigenen verschwörerischen Ansätzen verarbeiten könnte,

    – immer dasselbe Ergebnis: unter jeglichem Verzicht, eigener, stichhaltiger, überprüfbarer Beweise für irgendwas wird die eigene Verschwörungstheorie als Erklärungssystem herangezogen, die ihrerseits keiner eigenen Überprüfung bedarf. Schließlich hat man die anderen Erklärungsansätze ja schon „widerlegt“ – immer frei nach dem Motto: „Wenn ich gezeigt habe, dass die anderen nicht recht haben, na … dann muss ICH ja recht haben!!!“ Ohnehin, gäbe es Beweise, wäre die Verschwörung ja mit all den zwangsläufigen Folgen bereits aufgedeckt und überhaupt gar keine Verschwörung mehr! Mann, ist das ber praktisch, wenn man die Welt erklären will, plötzlich ist sie gar nicht mehr so kompliziert!

    Alles genauso schon x-mal gehört und ausgiebig darüber gelacht! Warum der Beitrag hier der Kategorie „Dokumentation“ zugeschrieben wird, ist mir schleierhaft und fälschliche Aufwertung inhaltsloser Schwafelei und unbelegter Behauptungen.

  4. Hans

    19. Mai 2008 at 13:54

    @ chr

    dem kann ich nur zustimmen!

  5. Metrodominon

    21. Mai 2008 at 11:51

    Also ich finde die Doku recht gut.

    Klar muss man nüchtern an die ganze Sache gehen, aber ich selber bin auch der Meinung dass der 9/11 zum Beispiel ein Fall ist der auf die Kappe von Amerika geht.
    Wäre nur schön eine andere Version zu hören die einige Sachen wiederlegt doch leider gibt es keine Antwort auf viele gestellte fragen bezüglich des 9/11

    Und der erste Teil ist ja so oder so dass beste 😉 Religion ist scheisse ist halt auch alles nur zufall aber als atheist finde ich es schon recht belustigend 😀

  6. atreiu

    25. Mai 2008 at 17:28

    Die Frage ist doch, heiligt der Zweck die Mittel?

    Ich meine: die Intention des Filmes, die Realität wie wir sie wahrnehmen zu hinterfragen und etablierte Machtstrukturen anzuzweifel, ist nicht negativ.

    Aber: der Film bedient sich genau der selben Mittel und Techniken, wie jede andere Propaganda. Unwahrheiten, Halbwahrheiten und Wahrheiten werden zusammen gemischt, bis eine Unterscheidung nicht mehr möglich ist. Effekthascherei durch Bilder, Grafiken und Musik sorgt dafür, dass zu den passenden Aussagen die passende Gefühlsstimmung beim Zuschauer erzeugt wird, dass dabei zwischen Bildern und Gesagtem oft keine inhaltliche Beziehung besteht, fällt dabei nicht auf.
    Somit versucht der Film genauso manipulativ zu sein, wie die Mächte, die er selbst ablehnt.

    Ich finde das fast gefährlich, da viele Menschen noch nicht gelernt haben, mit dieser Art von „Dokumentationen“ (Siehe auch „Bowling for Columbine“ etc.) umzugehen. Das kann man im Kino erleben, wo die haarsträubendsten Dinge von Zuschauern für wahr gehalten werden (z.B. nach „What the Bleep do we know“).
    Es sind eben keine Dokumentationen mehr im ursprünglichen Sinne. Es wird hier nicht versucht, die Wirklichkeit objektiv abzubilden, sondern bewusst eine sehr subjektive Wirklichkeit geschaffen. Man nennt solche Filme übrigens Mockumentary

    Zu diesem Thema kann ich übrigens allen die Dokumentation von arte „Kubrick, Nixon und der Mann im Mond“ empfehlen.

  7. Kiriakos

    1. Juni 2008 at 16:45

    Dieser Beitrag zur Religion ist ist mal ehrlich gesagt der Beste den ich jemals gesehen habe. Dieser Vergleich ist genial um mal zu verdeutlichen wo diese sogennante Religion herkommt. Ich bin froh dass ich nicht einem Glauben angehören weil ich schon immer gewusst habe das Religion immer nur ein Mittel war um Menschen zu manipulieren, unter Kontrolle zu haben und sie klein zu halten. Ich werde dazu beitragen diesen Beitrag unter meine Freunde zu verteilen und ihn darüber hinaus weiter in Umlauf bringen. Respekt Leute

  8. Lexal

    19. Juni 2008 at 11:41

    ich habe es genauso gemerkt das dieser film irgendwie das selbe tut gegen das er aber eigentlich ist: manipulation, nur ist es hier nicht negativ eingesetzt, sondern versucht die botschaft verständlicher zu überbringen

    der film sollte jedem zu denken geben, kritisieren allein hilft nichts, weil wir alle wissen das an diesem film was dran ist, man müsste was dagegen unternehmen, aber das ist leider leichter gesagt als getan….

    ich fühle mich trotzdem dazu verpflichtet diesen film weiter zu verbreiten, und nicht nur wegen der ganzen theorien, sondern auch wegen den menschlichen inhalten, die hier sehr gut zum vorschein gebracht werden

    und am ende noch eine kleine frage: wie hätten die kritiker unter euch diesen film besser gestaltet? bzw hättet ihr überhaupt irgendwas in diese richtung versucht?

  9. andi

    9. Juli 2008 at 00:29

    Also einen größeren Schwachsinn hab ich selten gesehen. Jedes einzelne seiner Worte und Aussagen kann man wiederum wiederlegen, vor allem seine Aussagen im 1 Teil zur Religion. Das einzigste wo er Recht hat waren die Bemerkungen zu den Medien und Fernsehen, wie sie die Leute verdummen und verführen und die Aussage mit dem Micro-Chip, das aber in Wirklichkeit hinweist auf den „Antichristen“ der kommen wird und die Welt regieren wird. In Wirklichkeit ist er aber wie der „Teufel“ selber, der Lüge mit Wahrheit vermischt.
    “ Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich zum Engel des Lichtes.“
    2.Kor.11,14
    Glaubt diesen „Verführern“ doch nicht. Man wollte die Christen und Kirchen schon seit Jahrtausenden schlecht machen und kaputtreden aber die haben das nie geschafft und werdens auch nie schaffen. Es gibt hunderte von Gegenbeispielen und Argumenten wo dieser heini nicht beantworten könnte….aber das ist ein langes Thema

  10. Jan

    14. Juli 2008 at 23:54

    Oje, andi. Ich akzeptiere alle Menschen, die Religionen angehören. Nachvolliehen kann ich es zwar nicht, aber solange man mich nicht bekehren will ist es mir egal.
    Grade der erste Teil des Films ist doch so hochinteressant weil er zeigt wie ausstauschbar die Religionen sind. Das die Christen alte Kultstädten der Heiden zerstört haben und ihre Kapellen und was weiß ich darauf gebaut haben ist ja weithin bekannt. Aber diese Fülle an Argumenten die der Film bringt ist einfach überwältigent.
    Ich finde allein schon die Hexenverbrennungen und Kreuzzüge (etc.) disqualifizieren das Christentum auf immer und ewig.
    Das Grundsätzliche einer Religion ist ja nicht schlecht, vieles wie Nächstenliebe ist sogar sehr wichtig. Diese Dinge sind aber keine Erfindungen der Religionen. Nur haben es sich halt Leute zu eigen gemacht, die damit Andere ausnutzen und manipulieren. Und das scheint ja nach wie vor gut zu funktionieren.

    Und auch zum 2. und 3. Teil des Films kann ich nur sagen, auch wenn nur die Hälfte davon war ist, zeigt der Film einfach wie krank der Kapitalismus ist. Oder wie krank die Menschheit an sich ist. Ich finde es falsch nur Fehler im Film zu suchen.
    Das die Staaten (vor allem auch Deutschland) wahnsinnig viel Geld an Kriegen verdienen muss einfach bekannter werden, und sei es durch solche dramaturgisch inszenierten Filme.

    Insgesamt hat mich der Film sehr mitgenommen, vieles Bekanntes wieder aufgerüttelt und tolle neue Ansichten vermittelt

  11. wayne

    22. Juli 2008 at 13:36

    Ihr redet davon das hier wahrheit und unwahrheit zusammen gemischt wird, was ist denn bitte an den historischen bezügen und aussagen unwahr, die meisten sachen sind bewiesen… ich mein ihr guckt den film und sagt okay mag sein das es darin eine gewisse wahrheit gibt und naja das man hinterfragen sollte, doch was nützt das wenn ihr das alles tolleriert ? ich behaupte der selbstdenkende freie mensch ist tod… wir sind alle nur noch konsumenten die ein langweiliges angepastes leben führen… zumindest im „westen“… woanders kann ich das nicht beurteilen, wenn ihr glücklich damit seid, okay , aber dann axzeptiert auch die leute, die es nicht sind, und du „religöser verrückter da oben“ solche menschen wie du tragen den größten teil dazu bei, naiv

  12. Pierre Richard

    25. Juli 2008 at 15:55

    Mal was zum Wort „Verschwörungs“- Theorie:

    Wenn ein Kriminalbeamter einen Mordfall zugetragen bekommt muss er ebenfalls vorerst eine Verschwörungstheorie entwerfen. Erst in der Folge werden nach diesem „Drehbuch“ die Beweise zusammengetragen – wenn sie zugänglich sind.

    Die Negation des Begriffes Verschwörungstheorie liegt also bei der Verschwörung, nicht bei der Theorie. Das es eine Menge ungeklärter Indizien im Fall 9/11 gibt ist ja wohl nicht von der Hand zu weisen. Wie gut oder schlecht diese Art von Filme recherchiert sind sei einmal dahingestellt.

    @andi sagt: „Also einen größeren Schwachsinn hab ich selten gesehen. Jedes einzelne seiner Worte und Aussagen kann man wiederum wiederlegen, vor allem seine Aussagen im 1 Teil zur Religion.“

    was stimmt denn nicht, bzw ist eine grobe Falschaussage? Rein interessehalber

  13. Pierre Richard

    25. Juli 2008 at 16:28

    @Jan

    Dieser britische Atheist, dessen Name mir grad entfallen ist, hat mal gesagt: „Klar kommt aus dem Nuckel eines Kindes keine Milch raus, aber muss man ihm deswegen den Nuckel wegnehmen?“

    Ich finde dass jeder seine Religion privat ausleben kann und auch soll. Die Entstehung von Religionen ist immerhin eng verbunden mit unserer vielfältigen Kultur, nicht nur der westlichen. Alles was uns reicher an Kunst und Kultur macht gilt es zu unterstützen und auszubauen, denn dies ist unterm Strich das einzige was die Menschen schaffen können und dem sie einen Wert geben können. Man muss bei der Kritik an Religionen betonen dass es vor Allem um die INSTITUTIONEN geht, und nicht verallgemeinern, denn dies führt nur zu Mißverständnissen, Auseinandersetzungen und Krieg.

    Die PREDIGER, IMAME, MISSIONARE und alle die stets versuchen, Einfluss auf Personen und politische Institutionen zu nehmen, sind gefährlich. Aber Ihre religiösen Institutionen sind von Anfang an so gut durchdacht, da jeder Zweifel an Ihnen nicht nur durch die zentralen Köpfe, sondern durch die Mitglieder selbst, verteidigt und ausgeschlossen werden.

    Das ist so ähnlich wie bei den Borg… 🙂

    grüße kai

  14. rüdiger

    31. Juli 2008 at 08:00

    [auch an chr]

    die beiträge hier zeigen, dass der film recht hat.
    die menschen werden sich selbst zerfleischen. sie werden die rfids schon bei der geburt ihrer kinder denen einsetzen lassen. sie wollen von diesem system beherrscht werden.

    diese brainwashed gesellschaft hat es vielleicht auch nicht mehr anders verdient. dummheit, das unvermögen sachverhalte zu beurteilen, ungläubigkeit und das nichtvertrauen in die ureigene meinung regieren die welt der massen.

    jeder kommentar, der hier negativ dazu schreibt, spiegelt die entsetzliche angst wieder, es könnte vielleicht doch etwas wahres am inhalt des films dran sein.
    wenn der film wahr ist, wäre es für die menschen eine katastrophe, wäre es für den einzelnen die hölle auf dieser erde.
    es wäre einfach unglaublich.
    deshalb glauben wir eher der herrscherschicht, weil wir dann nicht selbst aktiv werden müssen. weil wir dann mit unseren bequemen lügen morgen wieder zum ballermann fahren können.
    deshalb passen wir uns und unsere kinder an, weil wir dann im strom schwimmen können.
    lemminge halt.

    brot und spiele, teile und herrsche.

    mac d und computergames / tv, singlehaushalt und harz4-bedrohung

    das prinzip ist so alt wie die menschheit.

    es bleibt die traurige hoffnung, dass die menschheit irgendwann dadurch erlöst wird, dass die natur sie einfach aus diesem kreislauf rauskegelt. und damit die rothschilds, morgans und rockefellers ebenfalls.
    weil die menschen dann doch zu viel kaputt gemacht haben, weil es prozesse auf dieser erde gibt, die man (der mensch) besser hätte verstehen sollen, bevor er sie maßgeblich und unwiderruflich so beeinflußt, dass sie sich nicht mehr umkehren lassen.

    vielleicht sind wir zahlenmäßig wirklich zuviel auf unserer mutter erde geworden, dass wir erst ein schlimmes schicksal erdulden und dann von der erdoberfläche verschwinden müssen.

    es ist eine besondere art von ironie.

  15. suppenkasper

    1. August 2008 at 13:17

    Ist der Film Schwachsinn?

    Nein! Aber es gibt eine Menge von Gründen die gegen den Film sprechen! Besonders gefährlich an den Film finde ich, das er wahre Fakten, Mythen, Verschwörungstheorien, Halbwahrheiten und Unwahrheiten miteinander vermischt! Das macht den Film so gefährlich, gerade für Menschen die über eine schlechte Bildung verfügen! Der Film ist ein sauguter Propagandafilm! Der Film bedient sich genau der selben Mittel und Techniken, wie jede andere Propaganda. Unwahrheiten, Halbwahrheiten und Wahrheiten werden zusammen gemischt, bis eine Unterscheidung nicht mehr möglich ist. Effekthascherei durch Bilder, Grafiken und Musik sorgt dafür, dass zu den passenden Aussagen die passende Gefühlsstimmung beim Zuschauer erzeugt wird, dass dabei zwischen Bildern und Gesagtem oft keine inhaltliche Beziehung besteht, fällt dabei nicht auf. Somit versucht der Film genauso manipulativ zu sein, wie die Mächte, die er selbst ablehnt. Zumindest das sollte jedem zum Nachdenken bringen, ob dieser Film wirklich so gut ist und geeignet ist „Licht ins Dunkle“ zu bringen, oder vielleicht doch eher den Verstand vernebelt, wie viele andere Propagandafilme, deren Zweck nur darin besteht den Rezipienten zu manipulieren!
    Gerade Leute, die diesen Film so toll finden, sollten mal darüber nachdenken, ob reine Propagandafilme wirklich so gut sind oder ob sie nicht vielleicht doch eher gefährlich sind. Klar wer seine Meinung (Religion ist ein Übel; den USA kann man alles zutrauen; Banken werden von wenigen jüdischen Familien beherrscht, die die Weltherrschaft an sich reißen wollen; unsere Regierungen wollen uns nur ausbeuten dafür brauchen sie die totale Kontrolle; UNO und EU sind nur geschaffen worden mit dem Ziel einen einzigen globalen Staat zu schaffen um endlich die Menschen zu versklaven)bestätigt haben will, wird diesen Film lieben. Genauso wie evangelikale Christen Filme lieben, die „beweisen“ das das Christentum die wahre Religion ist oder Muslime Filme lieben die „beweisen“, das der Islam wahr ist und das Christentum eine verfälschte Religion!
    Ich kann durchaus in dem Film Sachverhalte erkennen die richtig sind und einen zum nachdenken anregen, genauso zeigt der Film aber auch viele Unwahrheiten und Schwachsinn!
    Insgesamt beurteile ich den Film nicht als Schwachsinnn (dafür ist er zu gut gemacht und beinhaltet zu viele Fakten und Denkanstöße). Ich finde ihn aber höchst gefährlich, weil er manipulativ ist und viele Mythen, Halbwahrheiten und Lügen als objektive Wahrheiten ausgibt! Ich vergleiche diesen Film mit ähnlich gut gemachten Propagandafilmen aus dem religiösem Lager, die ähnlich arbeiten (ein paar Fakten, Mythen, Lügen) und sehr manipulativ sind!
    Sehr amüsant finde ich hier die überzeugten Atheisten! Auf der einen Seiten prügeln sie auf Religion und insbesondere Christentum ein, und wundern sich das man so blind gläubig sein kann. Diesselben Leute bzw.Atheisten die sich aber über Christen so lustig machen glauben diesem netten Filmchen wie Gläubige ihrer heiligen Schrift! Sehr logisch ist das nicht! Es zeugt eher davon, das alle Menschen gleich sind! Sie träumen davon die Welt zu erklären und verstehen zu können! Dabei ist es egal, ob man religiös ist, Atheist ist oder Anhänger dieses Filmchens! Jeder folgt seiner Ideologie und sucht nach Bestätigung!

  16. basti

    7. August 2008 at 16:15

    Mal zusammenfassend und einfach ausgedrückt:

    Alle drei Teile haben Fakten, Dinge, die einfach so sind.
    Das zu dramaturgischen Zwecken filmische Mittel wie passende Schnitte, Kommentare und Musiken eingesetzt wurden, ist nicht verwerflich.
    Eine Dokumentation ist es dadurch aber nicht.
    Der Film an sich ist somit nicht „höchst gefährlich“. Die Intention, das Ziel hinter dem Film ist fraglich.
    Soll er Denkanstöße bieten? Gut, macht er ja, zeigen alle Kommentare hier.
    Soll er aufhetzten? Nicht gut.
    Im Ende kommt es auf den Zuseher drauf an, wie er zu dem Gesehenem steht.
    Wer so oder so alles glaubt, für den ist es egal ob er diesen Film sieht oder nicht. Er wird immer von dem gelenkt, was er gerade so aufnimmt.
    Wer aber kritisch denkt, der muss den Film nicht gleich schlecht finden, sonder kann einfach für sich entscheiden was einen logischen Bezug hat, oder zu weit hergeholt ist.

    Als letztes mal kurz was zum Inhalt.
    Natürlich ist es bei Zusammenhängen dieser Größenordnung schwer zu glauben, das dahinter „eine böse Absicht“ steht.
    Aber nur weil etwas größer ist, muss es noch lange nicht unwahrscheinlich sein.
    Irgendwann dachte man, die Erde wäre flach. Weil sie einfach so groß ist, dass man die tatsächliche Form nicht sehen konnte. Niemand hat es für möglich gehalten, bis man es wirklich beweisen konnte.
    ich will damit sagen, das zum freien Denken gehört, alles in Betracht zu ziehen. Was man dann danach für wahr hält und was nicht, ist eine ganz andere Frage.

  17. jim

    10. August 2008 at 23:39

    tja was kann man zu dem film groß sagen

    1. es ist und bleibt theorie, denn zu 100% kann es nicht nachgewiesen werden.

    2. zu teil 1
    der großteil der zitate stammen alle nur aus einer quelle. anhand einer quelle zu sagen das ist wahr halte ich führ etwas zweifelhaft. aber allein die tatsache, dass nicht bewiesen werden kann, dass diese eine quelle lügt, die tatsache, dass die religion so wie wir sie kennen genauso erfunden sein könnte wie die geschichte die in zeitgeist aufgezeigt wird sollte selbst jeden noch so gläubigen wenigstens einmal darüber nachzudenken, an was er nun da wirklich glaubt.

    3. zu teil 2
    ja genau ein par typen klauen sich flugzeuge und segeln damit in gebäude. hmm halte ich da wiederum die theorie aus zeitgeist dagegen scheint mir dies um einiges plausiebler. nehmen wir einmal an du sitzt im wohnzimmer du hast zwei fernseher und auf dem einem läuft ein bericht von cnn, bbc oder wie sie alle heißen und im anderen läuft zeitgeist, du erfährst erst in diesem moment von dem anschlag welchem bericht würdest du mehr glauben schenken.
    die ganzen beweise die hier aufgeführt werden lassen zeitgeist deutlich besser abschneiden.

    4. zu teil 3
    diese ganze theorie halte ich von allen am schlimmsten. auch wenn die theorie mir sehr wackelig vorkommt macht sie im großen und ganzen sinn. eine der ersten fragen wo ich mir gestellt habe war wie sollen nur wenige leute zu soetwas im stande sein? wie sollen wenige menschen amerika (oder die ganze welt) kontrollieren ohne dabei aufzufliegen, schließlich macht jeder mensch fehler. der schluss ist ganz einfach. immer wieder machen sie fehler, immer wieder sickert irgendetwas durch immer wieder kursieren diskussionen wie diese durchs netz. abder das allein wird sie niemals aufhalten. ob es wirk.lich wahr ist ich weis es nicht aber ich hoffe dass es nichts weiter ist als eine pure schauergeschichte, doch mein verstand sagt mir etwas anderes.

    5. zusammengefasst ein gutes video, dass zum denken bewegen soll, was bei mir gut funktioniert hat.
    gut gemacht mit vielen interessanten bildern. stellenweiste allerdings leicht verwirrend. es wird geradezu mit schlagwörtern um sich geworfen und 100% ist nicht alles wahr was gesagt wird.
    trauriger weise wird es mehr als fakt, als theorie verkauft.
    ich glaube es soll ein art scherz des machers sein,oder nur weil er weis, dass so die menschen am besten erreicht werden können. denn er verwendet genau die selben mittel wie die regierung.
    ständig dieses verschwörung hier macht da bush dort und bank vor deiner nase, dazu noch das einsetzten von musik bildern und einer monotonen stimme. zudem dieses gleiche prinzip:

    -gib den menschen etwas was sie verbindet (wir wurden alle verarscht)
    -gib den menschen einen gemeinsammen feind, ein feindbild (die amerikanische regierung und die leute dahinter)
    -mach den menschen angst (hilfe wir werden alle kontrolliert)
    -mache etwas regelrecht fertig was die menschen „verabscheuen“ (politik, religion etc.)

    dann kommt noch die tatsache dazu, dass viele fremdwörter verwendet werden sätze stark betont und wiederholt werden. Im großen und ganzen scheint es mir wie ein propaganda video gegen die propaganda oder sowas in der art 😉

    aber es ist auf jeden fall ein gelungenes vid, welches man gesehen haben sollte

    gruß jim

  18. ganznormalertyp

    11. August 2008 at 04:24

    das ist einfach der geilste film. da kann keiner was anders sagn ,weil es einfach die wahrheit ist dabekommt man richtig ne gänsehaut

  19. Leo

    18. August 2008 at 11:43

    Hallo.
    ich lese in den Kommentaren immer und immer wieder Beschwerden über Unwahrheiten und Lügen die verbreitet werden aber keine Einzige wird benannt. Was ist gelogen? Schreibt was eurer MEinung nach Falsch ist.
    „Die Lüge muss nur groß genug sein, damit sie tolleriert wird“ , so unwahrscheinlich das alles klingt, fällt es natürlich schwer es zu glauben. Ich schau mir die Gesellschaft an und merke das entwas nicht stimmt, schaue mir Politiker an die im System der Parteien verrotten und alles tun um ihr Sytem zu erhalten, in dem sie ihr Geld verdienen. Ich schau mir Deutschland an und sehe einen Staat der keine Verfassung hat, nur Grundgesetze, bei dem keine Macht mehr vom Volk ausgeht, keine Voklsentscheide über EURO oder EU-Beitritt stattfinden (siehe Dänemark, Irland). Auflösung der Nationalstaaten im „Nichts“ sag ich zur EU. Sehe einen Schäuble der die Überwachung in einem Unfang einführen will der pervers ist. Über Inhalte beschwert ihr euch und diskutiert in diesen Kommentaren den Film ohne auf seine Inhalte einzugehen. Glaubt ihr an Gott, glaubt ihr an die Herrschaft der Menschen die im Geiste Guts sind, glaubt ihr an die Souveränität Deutschlands (über nen anderen Staat kann ich nicht sprechen)? Ich nicht! Ich finde den Film super und sehe bestätigt was ich durch viele andere Bücher schon erfahren konnte.

    MFG

  20. Olli

    2. September 2008 at 01:11

    Dieser Film ist meiner Meinung nach sehr gefährlich!
    Der Film wird in der gleichen Weise erzählt, wie die Medien es in der Dokumentation tun: Leute mit wenig oder keiner Erfahrung schauen sich den Film an und denken sich, der Mann bringt klare Fakten und beweist seine Aussagen. Dabei fällt den wenigsten auf, dass er sich beliebig Sätze aus Büchern oder Skripten nimmt und sie für seine Zwecke benutzt ohne den Gesamtzusammenhang zu erläutern.Auch wenn ich jetzt atheistische Herzen verletze, gerade im ersten Teil ist viel zerschniten und völlig aus dem Zusammenhang geraten!
    Fangen wir mit Horus an, der ja so viele Parallelen zu Jesus hat. Horus wurde von der Jungfrau Isis gezeugt. Also erstens ist es eigentlich selbstverständlich, dass wenn es ihr erstes Kind war sie eine Jungfrau war, und zweitens war die Jungfrau Maria unberührt und empfing das Kind vom heiligen Geist, wobei Horus von seinem Vater Osiris gezeugt wurde:

    …Durch ihre mächtigen Zaubersprüche erweckte Isis den Leichnam Osiris wieder zum Leben. Gemeinsam zeugten sie Horus…(http://www.aegypten-geschichte-kultur.de/isis-und-osiris)

    und die parallelen zu Mose, der am Nilufer von der Tochter des Pharaos gefunden wurde und sie sich dann um ihn kümmerte:

    …Der Mythos von Isis und Osiris wird auch in abgewandelten Formen erzählt. Manchmal wurde Horus geboren, nachdem Osiris getötet wurde, d.h. er wurde schon früher gezeugt. Solange Horus noch zu klein war, um im Kampf gegen Seth antreten zu können, versteckte ihn Isis am Nilufer, im Dickicht. Wenn Seth nahte, schlossen die Lotosblumen ihre Blütenkelche um Horus und öffneten sie erst wieder als die Gefahr vorüber war. (http://www.aegypten-geschichte-kultur.de/isis-und-osiris)

    außerdem gibt es keine klaren Versionen zu Horus, darüber hinaus revitalisierte und starb er des öfteren und nicht nur ein mal.

    …Ein aus der Frühzeit stammendes Bildsymbol, das ein Flügelpaar, die von Re stammende Sonnenbarke und einen darüber sitzenden Falken zeigt, wird als Kontamination verschiedener Himmelsbilder angesehen. Diese Darstellung gilt als Vorläufer der später häufig auftauchenden Symbols der „Flügelsonne“ (Behedeti) [3]. In seiner Bedeutung als Emblem eines siegreichen Volkes avancierte Horus zum Kriegsgott und zum kriegsbringenden Führer [4], wodurch der Glaube entstand, der König (Pharao) sei dessen irdische Verkörperung. Seit dieser Zeit trugen die Könige Ägyptens den Falkengott Horus in ihrer Titulatur. Die Bedeutung von Horus als Himmels- und Königsgott wird als gleich alt bzw. zeitgleich angesehen. Dadurch, dass die Könige zur selben Zeit den Gott Re verehrten, kam es zu einer Identifizierung des Horus mit der Sonne. Der zur Staatsreligion gegensätzlichen Vorstellung des Volkes zufolge war Horus jedoch zwischenzeitlich mit dem Sohn des Osiris gleichgesetzt worden. Die so entstandenen Wechselbeziehungen beider Identifizierungen eines Gottes führten zu einer verschiedenen Mythenbildung. Trotz der Unterschiede dieser beiden Horus-Götter verschmolzen die Ägypter den Sonnen-Horus in späterer Zeit mit dem gleichnamigen Gott des Osiriskultes zu einem Gott Horus. Allerdings führte dieser Verschmelzungsprozess in verschiedenen Kultzentren zu verschiedenen Ergebnissen, so das es schließlich fünfzehn verschiedene Horus-Götter gab.
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Horus)

    – Zu der Verschwörung der Religionen:

    Es ist SEHR wichtig zu beachten , dass Religion nicht gleich Glaube ist!
    Deswegen sollte man dem ersten Teil erst Wahrheit oder Unwahrheit schenken wenn man die Bibel oder zumindest das neue Testament gelesen hat.Natürlich ist es war das die katholische Kirche im Laufe der Geschichte gezeigt hat, dass sie mehr und mehr in die Politik einmarschieren wollte und sich Reichtümer und einen eigenen Prunkvolllen Sitz mit dem Vatikan finanzierte.All dies auch in der heutigen Zeit in der es immmer noch hungerleidende Menschen gibt und ein gewisses Oberhaupt mit Limousine rumgefahren wird und allen Luxus genießt den es nur haben kann!
    Aber die katholische Kirche ist nicht gleich Christentum, manchmal glaube ich, dass selbst viele Katholische Priester und selbst der Pabst die Lehre der Bibel verkünden, sie aber selbst nicht verstanden haben! z.B. sollte man keine Götzenbilder anbeten, aber selbst der Pabst wiederholte in einer Predigt wie wichtig doch das Madonnen (Jungfrau Maria) -beten ist und bestellte sich extra eine Statue!
    Die ganzen pedofilen Vergewaltigungen und die dazugehörigen Vertuschungen! DAS ist KEIN Christentum!
    Christentum besteht auf der Basis von Liebe, die Liebe zu Jesus und die Liebe zueinander, das kann man alles nachlesen, das was von den „politisch orientierten und machtsuchenden“ Kirchen verbreitet wird ist eine Religion, sprich ein durch Riten ausgeübter Egoismus!

    Deswegen bitte ich die Leute die sich durch solche Filme oder Institutionen eine Meinung bilden über das Christentum, lest (völlig unparteisch) das Evangelium nur um euch ein Bild zu machen ob die Behauptungen stimmen. Ihr müsst weder mir noch den anderen glauben schenken, aber ihr müsst euch die Texte durchlesen die zitiert oder auch erzählt werden um zu wissen was Wahrheit und was Unwahrheit ist !

    Ich entschuldige mich falls ich etwas viel erzählt habe und vieleicht ein bisschen vom Thema abkam, aber es lag mir sehr am Herzen meine Meinung über diesen Film und die darauf ausgeübten Reaktionen abzugeben.

  21. Jordan

    9. September 2008 at 18:07

    WO SIND DIE 3 DOKUS???ICH HOFFE NICHT DAS DIE RAUS GENOHMEN WORDEN SIND WEIL IRGENTWELCHE MEINTEN DAS WÄREN LÜGEN ODER SOWAS!!!WEIL JEDER SOLLTE SICH DIE ANKUCKEN UND JEDER SOLL ÜBER SICH ENTSCHEIDEN WAS WAHR IST UND WAS NICHT!!!WENN DIE FAKTEN UNRELEVANT SIND SOLL ER SUCHEN ODER EINFACH DAS GLAUBEN WAS MAN IHN VON KLEIN AUF ERZÄHLT HAT!!!BITTE WIEDER REIN TUN!!!!

  22. Dokumentarfilm

    10. September 2008 at 00:11

    Hallo Jordan,
    es sind alle 3 Videos noch online und erreichbar. Mir wurde allerdings zugetragen, dass einige Videos, bzw. Videos von Youtube und Google Video generell, in manchen Ländern gesperrt sind (z.B. der Türkei). Von welchem Land aus hast du zugegriffen? Probier es mal mit einem Verschlüsselungssystem (z.B. Tor oder Jab).

    Viel Glück!

  23. Michael

    11. September 2008 at 00:51

    Alte Mythen dermaßen zu verstümmeln ist eine Unverschämtheit.
    Wenn mir jemand Quellen nennen könnte – die nicht von Freimaurern, Druiden oder New Agers stammen – welche die Aussagen aus dem ersten Teil des Films untermauern können, würde ich mich sehr freuen.
    Denn Peter Josephs Quellen sind ALLE freimaurerisch und okkult.

    Horus (Horos, Harueris).
    Bezeichnung „Sonnengott“ ist nicht ganz richtig. Jeder, der sich mal mit der ägyptischen Mythologie beschäftigt hat (so wie ich – habe schon als Kind sehr viele Bücher darüber gelesen), der weiß, dass der ägyptische Sonnengott Ra heißt (manchmal Re). Horus wurde nur in bestimmten Regionen als Sonnengott angesehen. In diesen Regionen war er Sohn von Atum oder Re, von Geb oder Nut.

    Wenn Horus als Sonn von Isis und Osiris betrachtet wird, dann gehört er zum Osiriskult.
    Laut Mythos war Isis bereits längst mit Osiris verheiratet, als sie mit Horus schwanger wurde. Es gibt keinen Grund für die Annahme, dass sie sich in Abstinenz geübt haben. Gezeugt wurde Horus entweder nach einer Selbstbefruchtung von Isis (sie sammelte den von Seth zerstückelten Osiris wieder zusammen, da jedoch seinen Phallus ein Krokodil gefressen hat, hat sie einen selbst gebastelt und sich damit befruchtet) oder laut anderen Quellen: „Über Osiris schwebend, fächelt sie ihm den Odem des Lebens zu. Dieser lebensspendende Hauch reicht soweit, daß die Zeugung gelingt.“ Jedenfalls keine jungfräuliche Empfängnis.

    Sein Geburtstag ist entweder der 15.Juni oder 15.Juli oder 15.November. Der 25.12. wird nirgendwo erwähnt.
    Keine 12 Jünglinge, keine Taufe, keine Kreuzigung, keine Auferstehung!
    Er wurde nie „Lamm Gottes“ oder „Guter Hirte“ genannt.
    Quellen:
    http://www.humboldtgesellschaft.de/inhalt.php?name=aegypt

    http://www.aegypten-geschichte-kultur.de/horus-sohn-der-isis
    http://www.selket.de/goetter.htm
    http://www.mythologie.de/home/voelker/vframe.html

    http://www.hermetik.ch/ath-ha-nour/site/khemkalender.htm

  24. Michael

    11. September 2008 at 00:54

    Attis (Bock)
    Seine Mutter Nana war eine Flussnymphe, Tochter des Flussgottes Sangarios. Keine einzige Quelle berichtet von ihrer Jungfreulichkeit.
    Schwanger wurde sie dadurch, dass sie Früchte eines Mandelbaumes aß, welcher an der Stelle wuchs, an der entweder Zeus oder Dionysus den von Zeus abstammenden Dämon Agdistis entmannte. Aus dem Blut oder gar aus dem Geschlechtsorgan von Agdistis erwuchs dann der Mandelbaum, welcher seine Samen in den Früchten trug. Agdistis selbst wurde durch die Kastration zur Großen Mutter Kybele. Kybele verliebte sich später in Attis (ganz schön pervers). Als Attis eine Andere heiraten wollte, erschien ihm während der Hochzeit Agdistis/Kybele und trieb ihn in den Wahnsinn, wonach sich Attis selbst entmannte und starb. Aus seinem Blut entstand dann ein Pinienbaum (oder andere Bäume und Blumen, je nach Version). Zeus versprach Kybele, dass die Leiche des Attis nie verwesen wird. So sah er für immer wie lebendig aus. Nach einer älteren Version wurde Attis von einem Eber getötet… – Sieht nicht gerade nach einer Kreuzigung und Auferstehung aus…
    Attis ist auch nicht am 25.Dezember geboren, darüber gibt es nirgendwo was zu finden.
    Der Attis-Kult kam nach Rom aus Asien und ging sogar so weit, dass Männer am Tag des Blutes sich selbst entmannten und die Hoden der Großen Mutter Kybele als Opfer brachten.
    Attis wurde nie alleine verehrt, sondern war jederzeit verbunden mit Kybele, während für diese wieder Kulte bestanden, in denen Attis gar keine Rolle spielte.
    Jedenfalls wird Attiskult immer mit dem Kastrationskult assoziiert.
    Quellen:
    „Die orientalischen Religionen im Römerreich“ von Maarten Jozef Vermaseren: http://books.google.de/books?id=_9IUAAAAIAAJ&printsec=frontcover
    „Theologische Realenzyklopädie“ von Gerhard Krause, Gerhard Müller, Siegfried M. Schwertner:
    http://books.google.de/books?id=jwd_lhDN9b4C&printsec=frontcover

    http://www.univie.ac.at/latein/lerg/frames.htm##1=http://www.univie.ac.at/latein/kultur/myth.htm

    Mithra (persisch: Mithras) war ein arischer Kriegergott. Zu einem Sonnen- und Lichtgott wurde er vermutlich erst später. Andere Quellen besagen, dass er zuerst Lichtgott war und erst dann zum Gott der Finsternis und des Nachthimmels wurde (da sein Kult bei den Römern im 1.-2.Jahrhundert hach Christus verboten war und alle Rituale nachts stattfanden).
    Aus den vorchristlichen Zeiten gibt es kaum Informationen über Mithras. Die meisten Erzählungen kommen etwa aus dem 4.Jahrhundert nach Christus. Zu dieser Zeit adaptierten Römer einen heidnischen Kult nach dem anderen. Orientalische Gottheiten waren in Mode.
    Die meisten Forscher und Historiker betrachten den römischen Mithra völlig getrennt von dem persischen Mithras, da diese offensichtlich nicht identisch sind.
    Jedenfalls – egal, ob der persische oder der römische Mithra – entstand er aus einem Felsen (mit einer Fackel in einer Hand – siehe Parallelen zur Freiheitsstatue – und einem Ährenbündel oder Dolch in der anderen), er wurde NICHT von einer Jungfrau geboren.
    Da die Glaubensinhalte des Mithrakults geheim waren, gibt es darüber überhaupt keine Schriften. Die Überlieferungen sind hauptsächlich den archäologischen Relikten und auf Steinen gemeißelten Kultbildern entnommen. Es gibt daher nur gewisse Vermutungen und Thesen, über die sich Forscher nicht einig sind.
    Quellen:
    http://homepage.ruhr-uni-bochum.de
    http://www.sphinx-suche.de/goetter/mithras.htm
    http://www.univie.ac.at/latein/lerg/frames.htm##1=http://www.univie.ac.at/latein/kultur/myth.htm
    http://idw-online.de/pages/de/news8214
    http://www.ubi-erat-lupa.org (Funde aus den Römer-Zeiten)

    Es wird meistens angenommen, dass Mithra nie starb. Die Geschichte mit seiner Kreuzigung und Auferstehung ist komplett aus dem Finger gesogen.

    Mithra ist zwar am 25.12. einem Felsen entsprungen, wir wissen jedoch auch, dass in der Bibel das Datum 25.12. an keiner Stelle erwähnt wird. Weihnachten wird erst seit 330 Jahren an diesem Tag gefeiert, weil es die Katholische Kirche so festgelegt hat, nicht die Bibel. Der Vatikan hat in der Tat einiges aus dem Mithrakult übernommen. Aber es ist ohnehin bekannt, dass der Vatikan insgeheim okkult ist und all die geheimen Organisationen wie Freimaurer, Jesuiten und Rosenkreuzer in die Welt gesetzt hat, um das Christentum zu bekämpfen – dafür gibt es zahlreiche Beweise.

    Dionysos (Dionysus, Bacchus, ) war ein Gott des Weines, der Ekstase und des Rausches, der jüngste Gott auf dem Olymp, kein König der Könige, kein Alpha und Omega. Manchmal wird er als wahnsinniger Gott bezeichnet, denn er machte alle Menschen betrunken und trieb sie in den Wahnsinn, so dass sie sich völlig vergaßen und zügellose Sexorgien veranstalteten. In diesem Wahn zerfleischten sie Rehen und aßen das rohe Fleisch. Dionysos erschien dabei in der Gestalt eines Bocks oder Stiers.
    Dionysos wurde immer von einem lauten Gefolge aus Satyrn und Nymphen begleitet.

    Er ist nicht am 25.12. geboren – keine einzige Quelle sagt das.
    Er ist eine Reinkarnation von Zagreus, den die Titanen zerrissen, gekocht und gegessen haben. Nur das Herz von Zagreus (in anderen Quellen den Phallus) hat Athene oder Rhea versteckt und Zeus gegeben.
    Die Mutter von Dionysos Semele war keine Jungfrau, denn sie trieb es ordentlich mit Zeus. Hera, die Frau von Zeus, wurde eifersüchtig und sorgte dafür, dass die im 6.Monat schwangere Semele stirbt. Zeus nähte den noch nicht für eine Geburt ausgereiften Dionysos in seine Hüfte ein und trug ihn darin die restlichen 3 Monate bis zu seiner Geburt.

    Noch weniger wurde Dionysos gekreuzigt. Auf dem lustigen Bild aus „Zeitgeist“ sieht es zwar so aus, aber dieses Medaillon stammt sowieso aus dem 3.Jahrhundert NACH Christus, und das beste ist (Das ist ja eine richtige Verarsche von Peter Joseph) – es ist nicht Dionysos drauf abgebildet, sondern Orpheus Vakhikos, der an einen Anker gebunden ist – lest die Aufschrift selbst:

    Quellen:
    http://www.sungaya.de/schwarz/griechen/dionysos.htm
    http://www.mythologica.de/dionysos.htm
    http://www.klassphil.uni-muenchen.de/~waiblinger/giebel_dionysos.html
    „Homo Necans: Interpretationen altgriechischer Opferriten und Mythen“ von Walter Burkert http://books.google.de/books?id=hOmWTTQiBn4C&printsec=frontcover
    http://www.pantheon.org/articles/d/dionysus.html

    Krishna (=“der Schwarze“) war der achte Sohn von Devaki und Vasudeva (Sohn von Surasena aus der Yavada-Dynastie). Es war keine Wundergeburt, und jemand soll mir erklären, wie eine Frau mit sieben Kindern zur Jungfrau geworden sein soll.
    In manchen Versionen kommt Krishna auf die Welt mit vier Armen…
    Er hatte 16.000 Ehefrauen, mit denen er 180.000 Kinder zeugte.

    Es gibt an keiner Stelle in den Schriften eine Erwähnung des Stars im Osten.
    Getötet wurde Krishna durch einen Jägerpfeil. Der Jäger Jaras hielt ihn für eine Gazelle und schoss den Pfeil in seine einzig verwundbare Stelle – die Fußsohle (Parallelen zum griechischen Achilles). Es gab keine Auferstehung – Krishnas Geist ging in den Himmel ein und nahm seine göttliche Gestalt an.
    Quellen:
    Der Hinduismus: Religion und Gesellschaft im heutigen Indien von Helmuth von Glasenapp:
    http://books.google.de/books?id=krHDTJdyEHUC&printsec=frontcover
    Geschichte des Alterthums von Max Duncker:
    http://books.google.de/books?id=EVYOAAAAQAAJ&printsec=toc
    http://www.rajasthan-indien-reise.de/hinduismus/gotterwelt/krishna.html
    „Vom rezitierten Purana zur gemalten Bildergeschichte“ von Carina Stefanie Back:
    http://books.google.de/books?id=B6llxosWZroC&printsec=frontcover
    http://krishna.avatara.org
    usw usw….jungs bitte selber nachforschen und nicht jede K… glauben….
    Rest kommt noch !!!!

  25. Michael

    11. September 2008 at 01:00

    Attis (Bock)
    Seine Mutter Nana war eine Flussnymphe, Tochter des Flussgottes Sangarios. Keine einzige Quelle berichtet von ihrer Jungfreulichkeit.
    Schwanger wurde sie dadurch, dass sie Früchte eines Mandelbaumes aß, welcher an der Stelle wuchs, an der entweder Zeus oder Dionysus den von Zeus abstammenden Dämon Agdistis entmannte. Aus dem Blut oder gar aus dem Geschlechtsorgan von Agdistis erwuchs dann der Mandelbaum, welcher seine Samen in den Früchten trug. Agdistis selbst wurde durch die Kastration zur Großen Mutter Kybele. Kybele verliebte sich später in Attis (ganz schön pervers). Als Attis eine Andere heiraten wollte, erschien ihm während der Hochzeit Agdistis/Kybele und trieb ihn in den Wahnsinn, wonach sich Attis selbst entmannte und starb. Aus seinem Blut entstand dann ein Pinienbaum (oder andere Bäume und Blumen, je nach Version). Zeus versprach Kybele, dass die Leiche des Attis nie verwesen wird. So sah er für immer wie lebendig aus. Nach einer älteren Version wurde Attis von einem Eber getötet… – Sieht nicht gerade nach einer Kreuzigung und Auferstehung aus…
    Attis ist auch nicht am 25.Dezember geboren, darüber gibt es nirgendwo was zu finden.
    Der Attis-Kult kam nach Rom aus Asien und ging sogar so weit, dass Männer am Tag des Blutes sich selbst entmannten und die Hoden der Großen Mutter Kybele als Opfer brachten.
    Attis wurde nie alleine verehrt, sondern war jederzeit verbunden mit Kybele, während für diese wieder Kulte bestanden, in denen Attis gar keine Rolle spielte.
    Jedenfalls wird Attiskult immer mit dem Kastrationskult assoziiert.
    Quellen:
    „Die orientalischen Religionen im Römerreich“ von Maarten Jozef Vermaseren: http://books.google.de/books?id=_9IUAAAAIAAJ&printsec=frontcover
    „Theologische Realenzyklopädie“ von Gerhard Krause, Gerhard Müller, Siegfried M. Schwertner:
    http://books.google.de/books?id=jwd_lhDN9b4C&printsec=frontcover
    http://www.igw-resch-verlag.at/lexikon/a/at.html
    http://library.thinkquest.org/26264/myths/tales/gods/site012.htm
    http://www.univie.ac.at/latein/lerg/frames.htm##1=http://www.univie.ac.at/latein/kultur/myth.htm
    http://www.sphinx-suche.de/goetter/attis.htm

  26. Michael

    11. September 2008 at 01:02

    Mithra (persisch: Mithras) war ein arischer Kriegergott. Zu einem Sonnen- und Lichtgott wurde er vermutlich erst später. Andere Quellen besagen, dass er zuerst Lichtgott war und erst dann zum Gott der Finsternis und des Nachthimmels wurde (da sein Kult bei den Römern im 1.-2.Jahrhundert hach Christus verboten war und alle Rituale nachts stattfanden).
    Aus den vorchristlichen Zeiten gibt es kaum Informationen über Mithras. Die meisten Erzählungen kommen etwa aus dem 4.Jahrhundert nach Christus. Zu dieser Zeit adaptierten Römer einen heidnischen Kult nach dem anderen. Orientalische Gottheiten waren in Mode.
    Die meisten Forscher und Historiker betrachten den römischen Mithra völlig getrennt von dem persischen Mithras, da diese offensichtlich nicht identisch sind.
    Jedenfalls – egal, ob der persische oder der römische Mithra – entstand er aus einem Felsen (mit einer Fackel in einer Hand – siehe Parallelen zur Freiheitsstatue – und einem Ährenbündel oder Dolch in der anderen), er wurde NICHT von einer Jungfrau geboren.
    Da die Glaubensinhalte des Mithrakults geheim waren, gibt es darüber überhaupt keine Schriften. Die Überlieferungen sind hauptsächlich den archäologischen Relikten und auf Steinen gemeißelten Kultbildern entnommen. Es gibt daher nur gewisse Vermutungen und Thesen, über die sich Forscher nicht einig sind.
    Quellen:
    http://homepage.ruhr-uni-bochum.de
    http://www.sphinx-suche.de/goetter/mithras.htm
    http://www.univie.ac.at/latein/lerg/frames.htm##1=http://www.univie.ac.at/latein/kultur/myth.htm
    http://idw-online.de/pages/de/news8214
    http://www.ubi-erat-lupa.org (Funde aus den Römer-Zeiten)

    Es wird meistens angenommen, dass Mithra nie starb. Die Geschichte mit seiner Kreuzigung und Auferstehung ist komplett aus dem Finger gesogen.

    Mithra ist zwar am 25.12. einem Felsen entsprungen, wir wissen jedoch auch, dass in der Bibel das Datum 25.12. an keiner Stelle erwähnt wird. Weihnachten wird erst seit 330 Jahren an diesem Tag gefeiert, weil es die Katholische Kirche so festgelegt hat, nicht die Bibel. Der Vatikan hat in der Tat einiges aus dem Mithrakult übernommen. Aber es ist ohnehin bekannt, dass der Vatikan insgeheim okkult ist und all die geheimen Organisationen wie Freimaurer, Jesuiten und Rosenkreuzer in die Welt gesetzt hat, um das Christentum zu bekämpfen – dafür gibt es zahlreiche Beweise.

  27. Michael

    11. September 2008 at 01:03

    Dionysos (Dionysus, Bacchus, ) war ein Gott des Weines, der Ekstase und des Rausches, der jüngste Gott auf dem Olymp, kein König der Könige, kein Alpha und Omega. Manchmal wird er als wahnsinniger Gott bezeichnet, denn er machte alle Menschen betrunken und trieb sie in den Wahnsinn, so dass sie sich völlig vergaßen und zügellose Sexorgien veranstalteten. In diesem Wahn zerfleischten sie Rehen und aßen das rohe Fleisch. Dionysos erschien dabei in der Gestalt eines Bocks oder Stiers.
    Dionysos wurde immer von einem lauten Gefolge aus Satyrn und Nymphen begleitet.

    Er ist nicht am 25.12. geboren – keine einzige Quelle sagt das.
    Er ist eine Reinkarnation von Zagreus, den die Titanen zerrissen, gekocht und gegessen haben. Nur das Herz von Zagreus (in anderen Quellen den Phallus) hat Athene oder Rhea versteckt und Zeus gegeben.
    Die Mutter von Dionysos Semele war keine Jungfrau, denn sie trieb es ordentlich mit Zeus. Hera, die Frau von Zeus, wurde eifersüchtig und sorgte dafür, dass die im 6.Monat schwangere Semele stirbt. Zeus nähte den noch nicht für eine Geburt ausgereiften Dionysos in seine Hüfte ein und trug ihn darin die restlichen 3 Monate bis zu seiner Geburt.

    Noch weniger wurde Dionysos gekreuzigt. Auf dem lustigen Bild aus „Zeitgeist“ sieht es zwar so aus, aber dieses Medaillon stammt sowieso aus dem 3.Jahrhundert NACH Christus, und das beste ist (Das ist ja eine richtige Verarsche von Peter Joseph) – es ist nicht Dionysos drauf abgebildet, sondern Orpheus Vakhikos, der an einen Anker gebunden ist – lest die Aufschrift selbst:

    Quellen:
    http://www.sungaya.de/schwarz/griechen/dionysos.htm
    http://www.mythologica.de/dionysos.htm
    http://www.klassphil.uni-muenchen.de/~waiblinger/giebel_dionysos.html
    „Homo Necans: Interpretationen altgriechischer Opferriten und Mythen“ von Walter Burkert http://books.google.de/books?id=hOmWTTQiBn4C&printsec=frontcover
    http://www.pantheon.org/articles/d/dionysus.html

  28. Michael

    11. September 2008 at 01:06

    Krishna (=“der Schwarze“) war der achte Sohn von Devaki und Vasudeva (Sohn von Surasena aus der Yavada-Dynastie). Es war keine Wundergeburt, und jemand soll mir erklären, wie eine Frau mit sieben Kindern zur Jungfrau geworden sein soll.
    In manchen Versionen kommt Krishna auf die Welt mit vier Armen…
    Er hatte 16.000 Ehefrauen, mit denen er 180.000 Kinder zeugte.

    Es gibt an keiner Stelle in den Schriften eine Erwähnung des Stars im Osten.
    Getötet wurde Krishna durch einen Jägerpfeil. Der Jäger Jaras hielt ihn für eine Gazelle und schoss den Pfeil in seine einzig verwundbare Stelle – die Fußsohle (Parallelen zum griechischen Achilles). Es gab keine Auferstehung – Krishnas Geist ging in den Himmel ein und nahm seine göttliche Gestalt an.
    Quellen:
    Der Hinduismus: Religion und Gesellschaft im heutigen Indien von Helmuth von Glasenapp:
    http://books.google.de/books?id=krHDTJdyEHUC&printsec=frontcover
    Geschichte des Alterthums von Max Duncker:
    http://books.google.de/books?id=EVYOAAAAQAAJ&printsec=toc
    http://www.rajasthan-indien-reise.de/hinduismus/gotterwelt/krishna.html
    „Vom rezitierten Purana zur gemalten Bildergeschichte“ von Carina Stefanie Back:
    http://books.google.de/books?id=B6llxosWZroC&printsec=frontcover
    http://krishna.avatara.org
    UND BITTE…. SELBER NACHFORSCHEN….UND NICHT JEDE.K…. GLAUBEN….
    Rest komm noch…:-)

  29. Torsten

    13. September 2008 at 20:39

    Mein Gott Michael,
    Die Diskussion über Wahrheiten und Unwahrheiten in Religionen ist so alt wie die Religionen selbst. Für mich sind Religionen seit ich denken kann Instrumente um Menschen gefügig zu machen, nicht mehr und nicht weniger. Das daraus jemand, der in seiner gutbürgerlichen Scheinwelt lebt auch andere Dinge wie Trost, Erklärungen für Unverstandenes, Nächstenliebe, Moralische Grundsätze usw. zieht, ist schön für ihn. Nur brauch ich keine Religion um mich fair, liebevoll, verständnissvoll und ehrlich meinen Mitmenschen gegenüber zu verhalten.
    egal, ich bin grade ziehmlich OT
    Eigentlich geht es mir darum, dass du dich hier an Kleinigkeiten aufhältst, die nichts mit der Kernaussage des Films zu tun haben. (Ich unterstelle dir hiermit, dass du den Film nicht komplett gesehen oder nicht verstanden hast.) Die eigentliche Aussage steckt doch im Teil 3.!!!
    Sicher ist und bleibt es zunächst eine Verschwörungs-Theorie, aber heißt Theorie grundsätlich, dass es falsch ist?
    die Erde ist eine Kugel, die Erde ist doch nicht Mittelpunkt des Universums….
    waren das nicht auch mal Theorien?
    Ich hab den Film erst vorgestern gesehn und bin noch am sacken lassen, aber je länger ich darüber nachdenke, desto mehr Angst bekomme ich, dass es eben keineTheorie mehr ist.
    Das die mögliche Wahrheit schwer zu verkraften ist steht ausser Frage. Ist man bisher mit Scheuklappen durch die Welt gerannt, will man die Wahrheit (falls es denn eine ist) gar nicht glauben. Gehört man zu „Elite“, weiß man dass es wahr ist, würde es aber nie zugeben. (Wär ja auch schön blöd…)
    Und wenn es Wahr sein sollte, garantiere ich Dir, werden fundamentale Religionsanhänger die Letzen sein, die schmerzlich feststellen, dass „Zeitgeist“ doch recht hatte. Auch wenn ich mir im Moment, mehr als alles andere, wünsche dass es nicht so ist.
    Aber mein gesunder Menschenverstand und alles was ich auf der Welt, jetzt mit anderen Augen, sehe, sagen mir, dass wahrscheinlich doch mehr Wahrheit in Zeitgeist und Endgame stecken, als jedem von uns lieb ist.
    Also bevor du Dich weiter auf deinen Kreuzzug machst, sieh Dir den Film bitte nocheinmal komplett und objektiv an.

    Liebe Grüße,
    Torsten

  30. Olli

    17. September 2008 at 09:45

    Hallo,
    das was Michael versucht zu erklären ist nicht, dass der dritte Teil volller Lügen ist!
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass so etwas eines Tages passieren wird, das durch gewollte oder auch nicht verhinderte Kriege oder Situationen die allgemeine Sicherheit als Grund für solche Implantate genommen wird.Schließlich schreitet die Technik immer weiter vorraus und dies wäre eine der Sichersten Methoden, so könnten Sie sich verteidigen…
    Es geht darum, dass der Glaube der Leute oder die Bibel mit solchen Institutionen zusammengeschmissen werden!
    Da die Bibel ja laut Peter Joseph genau so mit drin hängt, frag ich mich warum die Bibel dieses weltumfassende System schon vor 2000 Jahren vorausgesagte:
    Offb 13,16-17:
    …Und es macht das sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen und seine Zahl ist sechshundertundsechsundsechzig.

    ‚Das Zeichen des Tieres‘ auf der Hand
    Viele „Machtbesessene“ verhalten sich wie Tiere gegenüber ihren „Untertanenen“. Von einem solchen „Tier“ ist hier die rede: Dem Antichristen.
    Er will Huldigung und sogar Anbetung bekommen, und um dies zu erreichen, muss jeder ein „Zeichen“ an Hand oder Stirn implantiert bekommen – oder er kann am Wirtschaftsleben nicht mehr teilnehmen!
    Wie schon aufgezeigt, ist dies technisch mittels RFID, Datenbanken und einer entsprechende Vernetzung problemlos realisierbar.

    „Wehe allen, … die das Kennzeichen des Tieres an ihrer Stirn oder Hand tragen! Denn sie werden schonungslos und ohne Erbarmen Gottes Zorn erfahren. … Niemals werden die Ruhe finden, die das Tier und sein Standbild angebetet und sein Zeichen angenommen haben. Hier muss das Volk Gottes seine Standhaftigkeit beweisen; denn nur die können bestehen, die Gottes Gebote halten und dem Glauben an Jesus treu bleiben.“
    Off. 14,9-12
    Das kann jeder nachlesen!
    Also inwiefern soll dieses Buch Teil einer solchen Verschwörung sein?
    Ich denke mal das Peter Joseph Teile einer wirklich interessanten Verschwörungstheorie aufstellt, jedoch hat er sie mit persöhnlichen Neigungen aufgelistet in denen man auf den ersten Blick nicht die Wahrheit und das Gelogene ausernander halten kann! Also frag ich mich jemand der eigentlich intellektuell ist und seine Message weiter geben will muss der Lügen um sie zu verteidiegen?

    Hier noch die aktuellsten Informationen:

    Aktuelle Meldungen zu RFID-Technologie, staatlicher Überwachung und Datenschutz

    April 2008
    Mittels DPI („Deep Package Inspection“) wurden in den USA bis zu 100.000 Internetnutzer heimlich von ihren Internetprovidern ausspioniert, um für werbetreibende Unternehmen eine bessere Zielgruppenausrichtung zu erreichen und maßgeschneiderte Werbung präsentieren zu können. Die Kunden wurden bewusst nicht informiert, um einen „Kundenaufstand“ zu vermeiden. Auch in England ist solch ein Verfahren angedacht. DPI analysiert Adressen und manchmal auch Inhalte der Datenpakete. Bürgerrechtler kritisieren den Einsatz von DPI, denn so könnten z.B. Krankenversicherungen ihre Tarife anheben, sobald sich der Versicherte im Internet über Krebserkrankungen informiert. Abhilfe ohne Kosten und Qualitätsverluste (z.B. HTTPS und Anonymisierungsdienste) gibt es letztlich nicht – der Internetsurfer ist darauf angewiesen seinem Provider „zu vertrauen“ – oder die komplette Protokollierung all seiner Aktivitäten in Kauf zu nehmen!

    Juni 2008
    In Schweden darf der Geheimdienst FRA künftig ohne Richterbeschluss und sogar verdachtsunabhängig den Inhalt der gesamten Kommunikation der Bürger mit dem Ausland überwachen. Davon ist der gesamte E-Mail-, SMS-, Internet- und Faxverkehr sowie die Sprachtelefonie betroffen. Ab Januar 2009 werden nur Verbindungsdaten gespeichert sondern auch die Inhalte der Kommunikation analysiert. Da aber auch reine Ausland-E-Mails im Internet bei der Umrundung des Erdballs auch den Weg über Schweden nehmen können – eine Trennung von Inland- und Auslandkanälen aber nicht möglich ist – geht diese Totalüberwachung nunmehr alle Menschen an! Viele Organe und Gruppen im eigenen Land – selbst die eigene nationalen Polizeibehörde – haben bereits scharfe Kritik geübt.

    September 2008
    Einen ultimativen Lauschangriff auf alle EU-Bürger plant die „Future-Group“, eine Gruppe hochrangiger europäischer Innen- und Sicherheitspolitiker in einem Fünf-Jahres-Plan. Mittlerweile gibt es viele Geräte, die digitale Spuren hinterlassen und somit einen reichen Schatz an Informationen erzeugen. Sämtliche Datenspuren der Bürger sollen gespeichert werden ohne Rücksicht auf Datenschutz oder „hinderliche“ richterliche Überprüfungen.

  31. Hanswurst

    25. September 2008 at 19:44

    Alle die das hören
    Geht lieber nen fux oder wie die frankfurter nen tweny ausgeben und steckt mal einen weg
    Hier wird diskutiert wie um den Sinn des Leben Brians was evtl. efektiever wäre

    Um so mehr Ihr euch mit diesem Thema beschäftigt umso mehr ANGST bekommt ihr das
    dochetwas an dem Film dran sein könnte

    PS wieso muss ich meine E-Mail Adresse angeben (Werde ich etwa verfolgt)

    „Robert Steinhaus ist COOL“

  32. Hanswurst

    25. September 2008 at 20:00

    Seid ihr neidisch oder seid ihr nicht zufrieden mit eurem LEBEN „Michael“ und Freunde (wenn Nicht die Bahn
    fährt auch über dich) Ernst beiseite würdet ihr tauschen wollen mit jemanden der sich und seine Familie und Freunde liebt oder mit einem der Geld fressenden Multimilladäre die sich ihren Kopf zerbrechen müssen was ihre Eintscheidungen in 10 Jahren für positive Eigenschaften für Sie haben.
    Hört euren lieblings Track und Schlaft und sterbt zufrieden.

    PS Sterben werden wir alle manche zufrieden mit ihrem leben und andere nicht „MICHAEL JEDEM SEIN EIGENEN TOD ODER NICHT ?“

  33. Hanswurst

    25. September 2008 at 20:15

    Ich weis inzwischen das es FALSCH ist nett und freundlich zu zu sein den die meisten lächelden Menschen sind eigentlich heuchelnde Schweine… es ist so einfach… einfach gleich jeden zu hassen lieber gleich jeden erschießen um keine Fehler zu machen…

  34. Hanswurst

    25. September 2008 at 20:20

    Ich hab Angst vor dem TOD bevor ich Sterbe mach ich SELBSTMORD

  35. goodfellow

    28. September 2008 at 11:08

    Zuerst hoffe ich, daß es sich Hanswurst nochmals überlegt hat.
    Dann darf auch ich meine unmaßgebliche Meinung zu „Zeitgeist“ wiedergeben.

    Den Part „Religionen“ kann man natürlich sehr kontrovers diskutieren. In diesem Zusammenhang allerdings
    sehe ich mehr den Hinweis darauf, wie die Bush-Administration immer und immer wieder öffentlich einen Krieg
    der Kulturen und Religionen propagiert. (AP Rumsfeld defends general who commented on war and Satan, http://www.CNN.com
    17.10.03) (F.W.Engdahl – Apokalypse jetzt! S. 152 ff.)
    Von der Achse des Bösen über Satans Reich usw. sprudelte die Bush-Rhetorik nur so über. Ist natürlich schön, wenn man
    das Gute auf seiner Seite weiß.

    Was den Part 9/11 angeht, gibt es mittlerweile soviel gut recherchiertes Material, das diese aufgestellten Thesen
    stützt, daß man jemanden, der immer noch der offiziellen Erklärung anhängt, schlicht und ergreifend gewollte oder
    ungewollte Blindheit attestieren kann.
    Eine andere Seite ist natürlich die psychologische Wirkung, wenn man versucht, die Kernaussage im Part 2 zu überdenken. Dies kann einem dann schon gruselig werden.
    Allerdings sollte man sich auch von dem Bild verabschieden, daß die Eigene Regierung immer nur das Beste für
    einen will. Ist Realpolitisch gar nicht möglich.

    Den dritten Part finde ich am interessantesten. Zuerst ein paar Quellen, die völlig mit den dargestellten Ereignissen
    konform gehen: G.Edward Griffin – Die Kreatur von Jekyll Island F. Lundberg – Die Mächtigen und die Supermächtigen
    G.Myers – Geschichte der großen amerikanischen Vermögen Bd. 1u. 2 A.Sampson – Die Geldverleiher R. Chernow – Die Warburgs G.J.Millman – Der heimliche Raubzug u.a.
    Wenn man die täglichen Berichte über die Bankenpleite in den Staaten verfolgt, sollte man sich schon fragen, woher
    denn nun die 700Mrd. US-Dollar kommen sollen, um das Schlimmste zu vermeiden?
    Und wenn man dann liest, wie die Chase-Morgan Bank (im Besitz der Rockefellers – angeglieder ist auch die Citigroup Corp.) für ein schnäppchen Bank für Bank einverleibt, dann ist das Alles ein altes Spiel mit neuen und auch alten Spielern. Das dieses Geld der amerikanische Steuerzahler unmöglich alleine aufbringen kann, dürfte jedem klar sein.
    Laut Bild-Online vom 23.09.08 wird Amerika einen Grossteil der Welt um „Unterstützung bitten“. In diesem Lichte betrachtet macht selbst die Überweisung von 300Mill. € an die marode Lehman Broth. Sinn. Das bei uns nur inkompetente Leute an den Hebeln sitzen, möchte ich nicht so stehen lassen.

    Was bleibt uns anderes übrig als die US-Wirtschaft zu stützen? Wenn die fallen, fallen auch wir… und zwar gewaltig.
    Und die Macht der Banken zu brechen wäre so, Kopfschmerzen zu beseitigen in dem man den Kopf abschneidet.

    Auf was dies alles hinauslaufen soll? In letzter Konsequenz kann das niemand wissen. Fakt ist, daß jeder Einzelne von
    uns längst „gläsern“ ist. Fakt ist auch, daß die Mächtigen, und ich unterstelle keinem, daß er nicht auch ehrenwerte
    Motive für sein Handeln besitzt, dem sogenannten Mob nicht trauen.
    Interessant sind hier vor allem Massenpsychologie-und Hysterie zu nennen.

    Wenn der Einzelne heutzutage einfach zu bequem ist, sich zu informieren, und sehr gute Quellen sind für die Meisten
    ja auch zugänglich, dann darf man sich nicht wundern, wenn man gelebt wird und nicht für sich selbst einstehen möchte.
    Es ist ja soviel einfacher, das Puppentheater zu besuchen und sich berieseln zu lassen.
    Schon als junger Kerl hat mich Platon´s Höhlengleichnis fasziniert: Mit dem Rücken zum Höhleneingang starren wir
    fasziniert auf die Schatten, die sich im inneren der Höhle gebärden. Wir können undeutlich Strukturen wahrnehmen und je wilder die Schatten sich bewegen, desto gespannter starren wir darauf.
    (frei übersetzt)
    Wir müssen uns nur umdrehen. Am Anfang werden uns die Augen vom gleissenden Licht weh tun, aber wenn sie
    sich an die Umgebung gewöhnt haben, dann werden wir SEHEN, die „Schattenmacher“ sind nicht viel anders als wir.

  36. Freaker

    6. Oktober 2008 at 11:31

    Jungs, wie viele von Euch glaube ich das was in dem Film dargestellt wird, und ich finde es super, wirklich genial das es ihn gibt. Genau wie Ihr bin ich motiviert etwas dagegen zutun, nur ich weis nicht was. Und genau wie viele von Euch weis ich das es eines Tages so kommen wird. Ich versichere Euch, ich werd es nicht hinnehmen. Mit den RFID chips und sämtlicher anderer Scheiss der hier aufgezeigt wird im Film. Genau wie es Adolf tat, haben die Amis einen False Flag Angriff auf ihr eigenes Volk gestartet. Und hätten wird den 2. WK nicht verloren würden es die Menschen heute noch glauben das die Polen uns zu erst angegriffen hätten. Hätte damals jemand gesagt die Polen warens, hätten die Menschen ihn angelächelt und gesagt „Verschwörungstheoretiker“ wahrscheinlich würde mit ihm noch schlimmeres passiert sein. Warum sind die Amis noch immer im Irak??? wegen Saddam??? wegen Waffen der Massenvernichtung??? ich bitte euch ihr naiven Kinder. Die USA unter Regierung Bush nutzten den eigenen Angriff um Die Steuerzahler dazu zu bringen in den Irak einzumarschieren um die Waffenmaschinerie ins Rollen zu bringen an der die Familie Bush und noch viele andere Regierungshohe und Wirtschaftsmagnaten beteiligt sind. Steht auf, nicht um Randale zu schieben oder die Nachbarschaft zu wecken. Aber bietet jedem oder möglichst vielen Eurer Freunden und bekannten die Möglichkeit sich selbst ein bild zu machen von dem was auf uns zukommt und schon zukam. Genau so wie ich es tue, und wie ich es auch in Zukunft meinen Kindern mitgeben werde. Und je näher es rückt, desto mehr werden die ungläubigen sehen das der Film recht hat. Wir sehen es an der aktuellen Bankenkriese. Die Reichen ziehen Ihre Gelder ab, die Banken verlieren Liquidität, und die Reichen (Warren Buffet und viele mehr) fangen nach Abschwung an, aufzukaufen. Auch wenn ihr indirekt nichts machen könnt, so verliert nie euren glauebn an gerechtigkeit. Denn Ihr ganzes Geld, Ihre ganze Macht bringt ihnen nichts, wenn die masse nicht gehorcht und folgt. Lasst uns eine Masse von wissenden aufbauen. Bringt es in die Köpfe Eurer Mitmenschen so dass sich jeder ein eigenes Bild schafft. Ich werde es machen und mache es.

  37. Jan

    12. Oktober 2008 at 15:48

    Ich habe den Film gesehen und er war eigendlich nichts neues für mich.
    Ähnlich Dinge habe ich schon woanders gehört, oder gelesen, wie etwa in dem Buch „Geheime Gesellschaften“ von Jan van Helsing, welches anfang/mitte der neunziger Jahre die Runde machte und nichts weiter als ein Neuaufguß der Verschwöhrungstherie, der Weisen von Zion ist.
    Ich möchte nicht wissen, wieviele Millionen dieser Mann mit diesem Buch verdient hat. Dabei war es im grunde genommen Schnee von gestern und mehrfach verbreiet worden.

    Ich denke jedoch das einiges in dem Film stimmt und zum denken anregt. Besonders der zweite Teil, wo es um die Macht der Banken und des Kapitals und um das ganze Finanzsysthem geht. Auch seiner Meinung, der Verdummung der Gesellschaft, durch Drogen, Sex, Alkohol und das Fernsehen, kann ich nur zustimmen.

    Ich traf einst einen sehr intelligenten Mann, der mir sagte, man könnte vieles damit erklären, das der Mensch im Grunde nichts anderes ist als ein Jäger und Sammler. Vor allem jedoch ein Raubtier, welches sich in den vergagenen Jahrtausenden, seit der Entstehung des modernen Menschen nicht grundlegend verändert hat.
    Man wird diese Welt wohl niemals grundlegend ändern können, sondern nur Veränderungen in seinem kleinen Umfeld bewirken können, worum es wohl auch letztendlich geht, wenn man den Sinn des lebens betrachtet.

    Die Sache mit dem Mikrichip geht mir jedoch entschieden zu weit, würde mich jedoch auch nicht sonderlich wundern. Genauso wenig falls eines Tages herauskommen sollte, das das WTC wirklich gesprengt wurde. Nach allem was ich in meinem Leben gesehen und erlebt habe, wundert mich vieles nicht mehr. Ich weiß nur zu gut welche Abgründe sich in menschlichen Seelen auftuen, und die vergangenen Jahrhunderte geben ja nur zu gut Zeugnis darüber.
    Und Freiheit muß wohl immer wieder auf das Neue erkämpft werden.

    Fazit : Der Film entspricht sicher nicht in allem der Wahrheit und Realität, sollte jedoch zum denken anregen !!!

  38. NEXT

    15. Oktober 2008 at 13:33

    Also ich fand en film OK …

    aber wenn wir uns mal umschauen is doch sowieso FAST jeder mit der regierung unzufrieden ….
    kuroption und gier überall ….

    aber solange keiner was tut.. und den mund öffentlich aufmacht..

    könna ma dokus inner glotze gucken wie wir wollen ändern tut sich nur was wenn wir aufstehen !

  39. Aiw

    17. Oktober 2008 at 06:53

    Ihr wisst schon alle ziemlich Bescheid über diese Welt! Respekt!
    Einige verstehen einfach nicht,was so eine Dokumentation für ein Ziel hat.
    Diese Leute, die das nach so einer Doku immer noch nicht verstanden haben, ihren Kopf einzuschalten, nicht alles so hinzunehmen, wie es beispielsweise unser Herr Schäuble (Guten Tag Herr Schäuble!) gerne hätte, die werden in Ihrem Leben sowieso nicht glücklich. Diese Leute bleiben „Labersäcke“ und „Klugscheißer“, als ob wir nicht schon genug in diesem Land davon hätten…
    Ich persöhnlich finde solche Dokus klasse! Sie regen einen immer wieder dazu an mitzudenken, nachzudenken und zu hinterfragen, was einen persöhnlich immer weiter bringt, als am PC zu sitzen und CS oder WOW zu zocken oder auf youporn sich dementsprechende Filme anzuschauen. Das wichtigste im Leben ist, am leben teilzuhaben und es selbst zu leben!

  40. Bino

    4. November 2008 at 07:20

    Hi LEUTE,
    habe mir ebenfalls den Film Zeitgeist angesehen und musste die letzte Zeit ebenfalls oefters daran denken – gerade weil ich gerade in USA bin. Um ueber part 1 gross Kommentare abzugeben kenne ich mich mit dem Thema nicht gut genug aus. Dgegen sind part 2 und 3 jedoch wirklich aeuserst interessant. Dass das mit dem versenkten Schiff vor dem Vietnamkrieg eine Luege war steht heute fest. Genauso steht es fest, dass Kennedy von jemand sehr maechtigen ermordet wurde, dass er den Vietnamkrieg beenden wollte, dass er skandaloese CIA Aktionen (Cuba) nicht unterstuezte und ich denke diese Tonbandaufnahem von ihm war auch echt. Die Aufnahem vom WTC am 11. sept sind wohl auch echt und sie aehneln ja wirklich Sprengungen und Reden und Aktionen von Hitler mit denen von Bush zu vergleichen ist wohl auch korrekt. Dazu will ich noch bemerken, dass ihr wenn ihr mal in Wikipedia nach den drei letzten grossen Bushs schaut ( Georg W Bush, Vater und sein Grossvater) alle irgendwie etwas mit Waffen oder Oel zu tun haben oder hatten. Bildet euch eure eigene Meinung, so viel erstmal von mir – Peace.

  41. Cessy

    19. November 2008 at 15:06

    Bei Clipfisch ist ein Video afgetaucht, dass die Lehren der Zeugen Jehovas stützen soll.
    Es handelt sich dabei um ganze passage geklauten Materials aus dem ersten Teil von Zeitgeist
    Teil 1: Religion und Kirche als Mittel zur Macht und Unterdrückung des Volkes
    Sogar die Musik wurde 1:1 geklaut.
    Dazu wurde das Bildmaterial überblendet von Kommentaren und Schriften der Zeugen Jehovas – das dies alles Zeichen des vorhergesagten Endes ist!
    Ich find es doch echt das Letzte ganze Videopassagen aus einer Doku zu klauen die genau auf das Gegenteil hinaus will.
    Nur als Hinweis – wie sieht es mit dem Urheberrecht aus – ich würde an Peter Josephs Stelle dagegen vorgehen!
    Anbei der Link:
    http://www.clipfish.de/video/1934065/zeugen-jehovas
    Derjenige der dieses eingestellt hat nennt das obendrein auch noch Zeugen Jehovas Video!

    Lg
    Cessy

  42. nordstern

    19. November 2008 at 21:41

    sollte das video mit seinen aussagen und spekulationen recht haben, bewahre uns der sonnen-gott.
    ich bin der meinung das diese video auch eher zur anregung gedacht ist als zur aufklärung.
    wenn ich mir nur die letzten 40 jahre meines lebens ansehe gibt es genug zweifel an der glaubwürdigkeit
    dieser kapitalen und globalen politik. kritiker sehen das video mit argwohn weil es nicht im kleinsten detail
    mit fakten und beweisen untermauert ist, aber das ist wie mit der dunklen materie diese kann bisher auch
    nicht wissenschaftlich fundiert nachgewiesen werden und doch gibt es sie. und warum ist das so? weil alles andere
    sonst unlogisch wäre.

    lg nordstern

  43. Pingback: Zeitgeist Addendum - Teil 2 von “Zeitgeist der Film” (Deutsche Untertitel) | Dokumentarfilm 24

  44. bodo.bong

    1. Dezember 2008 at 21:47

    problematisch…
    in den parts, über deren inhalt ich selber etwas weiß, fanden sich fehler, falsche schlüsse, oder einfach auslassungen (z.B. die christenverfolgung im alten rom). in den parts, über die ich nichts bzw sehr wenig weiß (911, astrologie) schien vieles logisch und sinnvoll, allerdings wurde auch hier offensichtlich einiges durch obskure schnittechnik behauptet und verfälscht…

  45. masterofreality

    11. Dezember 2008 at 02:11

    Wichtig finde ich sich mal den Prolog des Filmes anzuschauen. Von vielen als reißerisch verurteilt, erklären die ersten Worte ziemlich genau was der Film selbst bewirken soll:
    „Je mehr ihr untersucht, was wir denken zu verstehen und wo wir denken das wir herkommen und was wir hier machen umso mehr werdet ihr feststellen, das man uns belogen hat.“ „Je mehr ihr euch selbst bildet und je mehr ihr versteht wo die Dinge herkommen, desto offensichtlicher werden die Dinge und ihr werdet die Lügen überall sehen. Ihr müsst die Wahrheit wissen UND die Wahrheit SUCHEN den die Wahrheit wird euch befreien! „

  46. Student

    17. Januar 2009 at 04:35

    Ich empfehle jedem der sich für diesen Film und vor allem die vielfältigen Probleme ernsthaft interessiert, die hier angesprochen werden, die Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Texten! Viele Philosophen haben sich mit solchen und anderen Problemen auseinandergesetzt. Im unterschied zu einer Verschwörungstheorie sind deren Theorien meistens wesentlich komplizierter. Nichts desto Trotz bleiben auch solche Theorien immer nur Theorien (und beschäftigen sich meist nur mit Teilbereichen) und sind somit wesentlich weniger Komplex als die Realität!
    Eine Verschwörungstheorie ist immer unkompliziert. Sie liefert eine einfache Erklärung, und genau darin liegt ihre Gefahr. Ich möchte jetzt nicht explizit darauf eingehen worin diese Gefahr besteht, aber Empfehle umso inständiger die Auseinandersetzung mit einigen „echten“ Theorien!

  47. Pingback: Glaubt ihr wirklich an einen einzigartigen Glauben? - Balkanforum

  48. Karo

    19. Januar 2009 at 23:38

    Mal ehrlich, war nicht Darwins Evolutionstheorie auch gefürchtet von der Kirche, weil sie die Erdentstehung durch Gott dementiert? Und hatte nicht der durchaus auch gläubige Darwin deswegen Angst sie zu veröffentlichen?
    Das Problem an kritisch geäußerten Theorien ist, dass sie überall auf die verschiedensten Meinungen trifft. Deswegen wird sie ja auch als kritisch bezeichnet!
    Jedesmal wenn wir in der Geschichte auf einzelne Personen getroffen sind, die etwas gegenteiliges behaupten, steckten wir erstmal den Kopf in den Sand und haben alles verleugnet. Siehe auch das Beispiel Martin Luther, der sich gegen die damals einzig wahre katholische Kirche aufgelehnt hatte. Durch solche Personen (oder auch verkörpert durch Dokumentationen) fangen wir erstmal an selbst zu denken und für uns herauszufinden an was wir glauben und was unserer Meinung nach nicht stimmen kann. Wir könnten natürlich auch einen Fiktionsfilm sehen, aber über den sind sich alle einig, dass das Gezeigte nicht real ist.

    Also nehmt diesen Film bitte als Denkanstoß, den Religionen, Politikern und Medien nicht immer Glauben zu schenken! Leider sind alle drei des öfteren nur Machtinstrumente. Ich gönne trotzdem jedem seinen Glauben, so lang es ihn glücklich macht und freue mich mehr Meinungen zu dem Film zu lesen! 🙂

  49. Jürgen

    22. Januar 2009 at 00:06

    Hallo Jungs und Mädels,
    dass ganze Wissen der Menschheit beruht auf Theorien. Denkt nur mal an die mathematischen Axiome.
    Warum sollte dies alles nicht so sein ???
    Vieleicht leben wir in einer Welt voller Illusionen ohne die Wahrheit zu erkennen.
    Das Geheimniss liegt darin, die Wahrheit zu verstecken und die Illusion zu nähren.
    Fakten sind alles was für mich zählt, und diese habe ich in den 3 Beispielen vorgelegt bekommen.
    Niemand kann doch ersthaft behaupten, nur weil er „vieleicht“ unter nicht beweisbaren Fakten (Vermutungen),diese
    durchaus beweisbaren nicht anerkennt.
    Denn wie Ihr wisst, glauben heißt nicht wissen.

  50. Carsten Kriska

    28. Januar 2009 at 23:18

    Zum ersten Teil des Films:
    Ich erinnere mich noch an meine letzte „erzwungene“ Kirchenmesse – ich war noch sehr jung. Der Pastor erzählte die üblichen Erzählungen die in so einer Messe erzählt werden und schon damals glaubte ich davon kein Wort.
    Als ich Zeitgeist gesehen habe, fiel mir ein Stein vom Herzen! Zeitgeist zeigte mir genau die Realität die ich immer gespürt habe, wenn ich an Religionen und Gott denke! Ich kann aber die Lämmchen verstehen, die diesen Film in Frage stellen, denn plötzlich bröckelt Ihre von Gott wohlgehütete Traumwelt und das macht Angst!

    Zum zweiten Teil:
    Es ist sowas von offensichtlich was unter falscher Flagge gespielt wird! Diese Doku ist auch nicht die einzige Doku über diese Sauerei. Wer mal hier klickt
    http://promotions-lzhq.info/2008/08/27/verschwoerungstheorien-um-den-11-september-2001-911/

    Und zum dritten Teil – Wer das Monopol hat Geld drucken zu dürfen, dann kann man Geld drucken bis zum abwinken – also wenn 40 Milliarden Bargeld fehlen, dann druckt man einfach 40 Milliarden in Banknoten – wenn man darf!!!