Religion

Die Jesus Jugend – Deutschlands Jugend auf der Suche nach einem neuen Führer

By  | 

In dieser Jesus Doku des ARD wird Einblick gegeben in die  neue Suche deutscher Jugendlicher nach einem neuen Führer – dieses mal auf übersinnlicher Ebene. Im Namen Jesus werden Massenveranstaltungen organisiert und neue Missionare rekrutiert.

Der Film beleuchtet das Erstarken der christlichen Rechten in Deutschland und veranschaulicht, warum besonders Jugendliche empfänglich für die so genannten Erlebnisreligionen sind. Vor dem Brandenburger Tor haben sich etwa 10.000 ekstatische Jugendliche zu einer Massen-Andacht versammelt. Sie tanzen, beten, weinen. Gefühlsausbrüche wie bei einem Rockkonzert. Dabei geht es hier um Glauben. Die erstaunten Passanten erleben die Geburtsstunde einer Erweckungsbewegung. Die amerikanische Jesus Armee “The Call” fasst in Deutschland Fuß. Der Trend für die Jesus Jugend kommt aus Amerika. In den USA ist die religiöse Rechte bereits zu einer einflussreichen politischen Kraft geworden. Auch in Europa gewinnen die christlichen Konformisten durch systematische Evangelisation an Terrain.

Hauptzielgruppe ist die Jugend, die den Kirchen abhanden gekommen ist. Die Botschaft von “The Call” ist einfach. Die Anhänger leben in strikter Bibeltreue, tun Buße und Verzicht und versuchen, durch intensives Gebet und gezielte Missionierung, die Menschheit zu erwecken. Dazu gehören auch charismatische Führer mit einer geschulten Rhetorik und absolute Treue zu „Jesus“ und deren Vertretern.

Jesus junge Garde – Die christliche Rechte und ihre Rekruten

21 Comments

  1. ak

    1. November 2008 at 01:38

    diese leute sind krank…….sie sehen nicht worum es sich eigentlich dreht………sie schweifen von der realität ab in dem sie an etwas glauben was nicht existiert oder hat schon einer von denen gott persönlich getroffen…….mal erhlich wenn man die leute bei den konzerten ankuckt…..des ist doch ein witz……von wegen gott hat ein plan mit ihnen…….sie versuchen nur von ihren problemen davon zu laufen und denken ach des wird schon gott ist ja für mich da……….hey leute zeit aufzuwachen…..ihr wollt an etwas glauben?…glaubt an euch selber…..

  2. Hanna7

    3. November 2008 at 16:41

    Diese Menschen haben eine Perspektive und vertreten werte, die schon fast verloren sind. Deutschland braucht einfach wieder werte und wenn diese radikalen diese werte weitergeben, dann ist das nur zum guten.
    Aud jedenfall ist es besser, als kriminelle und süchtige jugendliche, die den zerfall der gesellschaft bedeuten, das kann keiner bestreiten.

  3. PR3188

    4. November 2008 at 12:04

    Warum richtet man sein ganzes Leben nach einer Person, die eigentlich gar keine Person ist sondern was „Besonderes“. Wenn man die Geschichte betrachtet hat komischer Weiße jedes Land, jede Religion einen eigenen… besonderen Jesus.
    Und NUR wenn man so lebt wie Er dann wird man glücklich, gesund und zufrieden mit seinem Leben. Wobei man sich an dieser Stelle fragen muss ob es den noch sein eigenes Leben ist oder einfach eine Anpassung an „das Richtige“, wo dass richtige denken einem vorgeben wird.
    Wenn es zich verschiedene Religionen und Glauben auf der Welt gibt und jeder behauptet dass SEINE Religion die beste, die wirkliche ist, dann kann doch etwas nicht stimmen, oder?
    Der springenede Punkt ist, dass man an der Religion nix anfächten kann, weil es nun mal keine Beweiße gibt und keine richtigen Gegensprüche. Es ist einfach ein Glaube, man glaub an etwas und blendet die Wahrheit oder auch Zweifel daran aus… und ist glücklich. Glücklichsein ist das ganze worum um es bei der Sache geht. Aber um happy zu sein brauch ich persönlich keine imaginere Macht über mir die mir alles gibt „nur wenn ich gaaaanz gaanz fest dran glaube“

  4. saibot

    9. November 2008 at 12:24

    sehr interessante Doku, danke.
    Zur Sache selber: In unseren (noch) zivilisierten Landen herrscht Religionsfreiheit. Auch diese „exotischen“ Leute soll man machen lassen. Was aber sicher auch gilt ist die Trennung von Kirche und Staat. Wer mit seiner Religion politische Macht gewinnen will ist weniger willkommen. Wer einen Gottesstaat etablieren möchte noch weniger.
    Zudem sollten Kinder vor sektenartiger Gehirnwäsche geschützt werden und ihre Religion frei wählen dürfen. Das müsste noch weiter ausgebaut werden (Gesetze,…). Weiters müssen die Kirchen darauf reagieren und ihre Mitglieder warnen. So denke jedenfalls ich.
    Eine andere Frage ist die nach dem Nährboden für solche Extremisten. Hier kann man schnell schuldige finden. Konsum-Religion, MTV-Generation,… Gebt den Leuten Kant zurück…

  5. Klabusterbeere

    12. November 2008 at 01:03

    Wie war das mit dem heiligen Geist und dem in Zungen reden? Scheint ja da nicht so ganz hingehauen zu haben, wenn man noch einen Übersetzer braucht. Und was den ganzen Habitus all dieser Massenerleuchteten anbelangt, so mag mir der Unterschied zu Betrunkenen und Bekifften auch nicht recht auffallen.

    Was ist zudem mit solchen Bibelsprüchen wie „Mein Königreich ist nicht von dieser Welt“? Das ganze Gebilde, das in der Doku dargestellt wird, wirkt auf mich durchweg auf diese Welt ausgerichtet.

    Werte? Mag sein, dass wir welche brauchen, aber weshalb sind vom religiösen Beigeschmack bereinigte humanistische Werte nicht eben so gut wie die in der Doku propagierten radikal-religiösen, die für andere Auffassungen keinen Platz lassen (wollen).
    Ich persönlich bevorzuge dann doch die offensichtliche Gefahr des Werteverfalls (so es diesen gibt), denn die Gefahr, die aus solchen Wolf-im-Schafspelz-Werten erwachsen mögen.

  6. 123

    20. November 2008 at 12:51

    Dem kann ich mir nur anschließen.
    Fundamentalisten und Ideologen – wer solchen Leuten traut und deren Wirken gut heist, ist selber schuld. Zumal diese ganze Sache noch unheimlich nach riesiger Geldmacherei stinkt.

  7. Chr

    2. Dezember 2008 at 17:41

    Diese Menschen haben eine Perspektive und vertreten werte, die schon fast verloren sind. Deutschland braucht einfach wieder werte und wenn diese radikalen diese werte weitergeben, dann ist das nur zum guten.
    Aud jedenfall ist es besser, als kriminelle und süchtige jugendliche, die den zerfall der gesellschaft bedeuten, das kann keiner bestreiten

    Freeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeaaak!!!!

  8. marcel

    12. Dezember 2008 at 23:21

    Sie streiten sich, um den namen gottes, wie die hungernden um das mehl des brotes
    dieses brot ist noch nicht gebacken, denn das wasser können sie nicht zerhacken
    das salz haben sie schon ganz vergessen, ohne würze schmeckt kein essen
    Wollen sie nur das mehl verehren, das brot sie werden nie verzehren.

    solange ihr ach so heiliger Glaube auf Liebe basiert gibt es nichts dagegen einzuwenden!
    sie sagen jedoch Jesus sei der einzige weg der zu gott führt. das stimmt nicht. es ist ein weg, aber nicht der einzige!
    der einzige weg der zu Gott führt ist die Liebe.
    diese grupen sagen aber der glaube stehe über der Liebe.
    dies wiederspricht den lehren jesu und den lehren aller aposteln. und da liegt der hund begraben.
    an gott zu glauben ist nicht schwer. aber ihn aus ganzem tiefsten herzen zu Lieben. das ist nicht so einfach.
    Denn er lässt dich auch fallen. er ist nicht einfach gut zu dir. manchmal ist er sogar richtig mies.
    Aber ich bin mir ganz sicher das er uns liebt!

    “ Glaube hoffnung und Liebe, diese drei; die grösste aber von diesen ist die Liebe“ Zitat Paulus Korinther
    Und später schreibt Paulus noch:“ Und wenn ich Weissagung habe und alle geheimnisse und alle Erkenntnis weiss
    und wenn ich allen glaube habe, so das ich berge versetzte, aber keine Liebe habe, so bin ich nichts!

    Wenn nun diese Gruppen sagen das sie mitleid mit moslems oder juden haben, weil sie nicht in das himmelreich kommen werden. Weil sie nicht an Jesus glauben als den Sohn Gottes. So Urteilen sie über andere Menschen.

    „Urteile nicht so das du nicht verurteilt wirst“! Zitat Jesua (Jesus von Nazareth)

    Diese Gruppen sagen nur der Glaube an Jesus Christus kann dich retten.

    „Was nützt es, meine Brüder, wenn jemand sagt, er habe glauben, hat aber keine werke?
    kann etwa der glaube ihn retten“, und weiter heisst es:“ denn wie der leib ohne Geist tot ist, so ist auch der glaube ohne Werke nutzlos.“Zitat Jakobus

    Diese Gruppen sagen Gott sei ein Eifersüchtiger Gott:

    „sage nicht meine sünde kommt von Gott, denn was er hasst, das tut er nicht“. ZitatJesus Sirach (altes Testament)
    „kein Reich das in sich uneins ist, kann bestehen“. Zitat Jesua
    Wiederum ist Jesua der, den diese Leute glauben anzubetten, derjenige der die eifersucht deutlich als böse bezeichnet
    und er sagt weiter noch, sie komme aus UNSEREN herzen.(menschlich=nicht göttlich)
    Übrigens weiss gott ja schon das er der einzige ist. deswegen muss er logischerweise gar nicht eifersüchtig sein!

    Im alten Testament ruft Gott einmal:“Wer kann was ich kann, er soll sich melden“! Vor wem braucht er sich denn zu fürchten. Diese Gruppen sind Kleingläubige, welche sich als etwas spezielles sehen wollen. sie wollen berufene sein!
    Das Problem ist nur, sie lassen sich von menschen berufen und nicht von Gott.

    Allah, Jahwe, Budda, Krishna Diese alle und noch mehr Weltreligionen sind Geschwisterreligionen.
    Welche den selben Vater oder Mutter haben.
    Wenn sich Geschwister streiten, weil sie auch nicht gleich sind! stellt sich ein weiser vater oder mutter nicht einfach auf eine Seite.
    Sie lieben alle ihre Kinder und behandeln sie alle nach möglichkeit gleich.
    Um wieviel mehr wird dann Gott, uns nicht nach unseren menschlichen Religionen richten, sondern nach unserem Handeln und unserer Barmherzigkeit?

    Gott wartet auf uns auf dem hohen Berg
    Es gibt viele Wege die zum Gipfel führen
    die einen steil und felsig dafür direkt
    die anderen mässig steigend und gemächlich
    alle führen auf den gipfel
    und wenn du den gipfel mit all deinen schürfungen und wunden erreicht hast
    wird sich dir der Puls des Lebens offenbaren
    und gott wird dich nicht fragen wie du Ihn genannt hast.
    sondern wie sehr du Ihn geliebt hast. und wieviel liebe du gegeben hast.

  9. Bast

    29. Dezember 2008 at 21:06

    Ist nicht die Offenlegung der CIA-Unterlagen über Jim Jones, Guyana und den People’s Temple demnächst mal fällig?

    Ich krieg beim Sehen dieser Bilder fiese Flashbacks

  10. Mooses

    29. Dezember 2008 at 23:43

    Jetzt sind sie schon in Deutschland angekommen?! Einfach erschreckend!
    Wer noch mehr zum thema gehirnwäsche bei kindern im namen Gottes sehen will, soll mal
    Jesus Camp gucken…da wird mir ganz anders wenn ich sowas seh.

  11. evma

    25. Januar 2009 at 02:59

    Soll ich lachen oder weinen?
    Ich sag mal Nicht von dieser Welt!!!!!
    Ob die jenigen selber das glauben was sie verkünden?
    Ich denke nicht!
    Aber gut der glaube ist frei <—–übrigens tolles wort;-) was ist schon frei?
    Für mich persönlich eine weitere art des modernen sekten da seins
    Aber jeden das eigene denken!!!
    Zumindest so lange man sich wehren kann 🙂

  12. legrandjohn

    1. Februar 2009 at 15:58

    @ Hanna7 Omg nächstes ma ließ das was du schreibst vorher bitte erstmal gründlich durch!! da weiß ich auch nich mehr ob ich weinen oder lachen soll O.o! 1. Werte haben meiner Meinung nach keinen Wert ansich wenn du einfach nur Werte suchst kannste dir auch Mein Kampf durchlesen da haste schön viele Werte drinne 2. Muss man sich bewusst werden, dass Glauben und auch diese Werte etwas subjektives sind da man nur daran GLAUBT 3. Sollten Werte nicht einfach weitergegeben werden (besonders nicht im kindesalter!!) da so die Gefahr besteht, dass sie nicht von einem selber überprüft oder im schlimmsten Falle nicht einmal vom Vorgänger überprüft wurden. So hätten diese Werte in meinen Augen auch keine Wert, da sie beliebig wären und andere Werte radikal ablehnen (Radikaler Charakter wird benötigt um beliebige Werte überhaupt zu leben!) 4. „Auf jedenfall ist es besser, als kriminelle und süchtige jugendliche, die den zerfall der gesellschaft bedeuten, das kann keiner bestreiten.“ Das bestreite ich ! da diese Jugendlichen keine fundamentalistischen Pläne für die GANZE Welt haben und so stätig durch Missionierung wachsen (und selber auch großes Aggresionspotenzial haben siehe „Wenn ich einen Muslim sehe muss ich für ihn beten“ nächste Stufe dieser Muslim wird nicht mehr geduldet)! Da sie meist eine Art unbeschriebenes Blatt sind. Sie sind noch auf der Suche oder haben noch nicht damit angefangen daher haben sie noch ein großes Potenzial einmal zu denken (im Gegensatz zu voreingenommenen Fundamentalisten)! Oft resultiert die Kriminalität und der hohe Alkoholkonsum auch aus einem rebellieren und auch umstoßen von allen Werten einer Art von Nihilismus. Doch rebellieren ist nicht die letzte Stufe, es folgt ein Aufbauen von Werten ein überprüfen überDENKEN von alten Werten was meiner Meinung nach das beste ist was passieren kann!

  13. Hahu

    4. März 2009 at 01:18

    Mit geschickter tendenziöser Berichterstattung kann ich jede Gemeinschaft als Sekte darstellen. Offenbar dürfen Christen von ihrem Glauben nicht überzeugt sein, ohne direkt als Sektierer abgestempelt zu werden. Jesus würde heutzutage von der Gesellschaft (und wahrscheinlich auch von den Kirchen) ebenso abgelehnt wie vor 2000 Jahren: zu radikal, zu fundamentalistisch, zu missionarisch!
    Für jeden Scheiß wird heute geworben, Reklame verstopft den Briefkasten, Spam den Posteingang, alle 20 Minuten Werbung im TV – aber für den Glauben darf nicht geworben werden? Der (zumindest nach Meinung der Christen) das Ticket zu ewigen Glückseligkeit ist – also, wenn es sich für etwas lohnt zu werben (=missionieren), dann doch dafür, oder?
    DAS finde ich krank: dass Glaube in den Medien schlecht gemacht wird, sobald er die drögen, leeren Sakralbauten verlässt. Auf Rockkonzerten, in Fußballstadien, in Vereinen und Parteien – da wird engagiertes, überzeugtes Handeln und Mitmachen als richtig angesehen, als Christ soll man bitteschön seinen Glauben geheim halten und ja nicht versuchen, nach der Bibel zu leben.
    Wenn die öffentliche Meinung weiterhin so bestimmt und manipuliert wird, dann haben wir bald eine Religionsfreiheit, die darin besteht, das es keine Religionsausübung mehr gibt.

    (Schon klar: Wer an keinen Gott glaubt, kann mit The Call etc. nichts anfangen. Wer kein Fußball mag, mit Fangesängen auch nicht – diese werden aber toleriert. Schon klar: Im Namen der Kirche ist schon viel Mist gebaut worden – im Namen des Kapitalismus, der Freien Liebe, des „Wasgutfürmichistweißichselbstambesten“, der Politik etc. aber noch viel mehr.)

  14. Gott

    17. April 2009 at 11:59

    Erschreckend was da abgeht. Die letzten Worte des rothaarigem Mädchens sind schon sehr hart. Wollen Sie später in den Krieg ziehen um ihren Glauben durchzusetzen? Es klingt fast so.

  15. Dimitri

    12. Mai 2009 at 11:29

    Das wort Fuehrer ist gefaehrlich.Christen,oder kranke leute?Sicher kranke leute die durch ein gefaehrlichen Fuehrer eine Gehirnwaesche bekommen haben und sind total Fanatische und kranke Menschen geworten und das sind jugendliche.Jesus Christus war er auch so zu seiner zeit? Sicher nicht.Man muss denn Menschen solche Dokus zeigen und Ihnen diese Fragen stelen. Sehr guter Doku.

  16. Adrian

    5. September 2009 at 04:36

    Hi
    Ich bin mir gerade nicht sicher, was ich von der Doku halten soll. Extase bildet sich bekanntlich langsam und nur den Höhepunkt aneinander zu schnibbeln finde ich, kann ein falsches Bild liefern. (Kann mir die Doku auch nicht wirklich zuende angucken. Will mir sowas nicht antun.)
    Ich selbst meide solche Massenveranstaltungen, obwohl ich an den Jesus glaube, von dem die Bibel spricht. Für mich hat der Glaube eine ganz persönliche Tiefe (nach 12 Jahren) und meine Gedanken gehen nicht nur skeptisch mit Dingen um, sondern auch tief philosophisch.
    Für mich ist der schmale Weg, den Jesus umschrieb, geprägt von der vollkommenden Liebe, welche nur Schritt für Schritt erreicht werden kann. Emotionale Aufplusterung ist für mich kraftlos und unbeständig. Vor allem ist sie aber auch aus meiner Sicht süchtig machend und manipulations förderbd. Jeder muss aber selber Wissen, was er sich antut und was nicht.
    Ich will nicht sagen, dass ich emotionslos bin. Ganz im Gegenteil. Ich bin sehr Leidenschaftlich, aber was das Thema angeht, will ich sagen, sehr geduldig.
    Nur meine kurzen Gedanken dazu.
    Beste Grüße
    Adrian

  17. adleRex

    1. Oktober 2009 at 03:20

    WENN DU DREI JAHRE ZU LEBEN HÄTTEST, WIE WÜRDEST DU DEIN LEBEN LEBEN?

    Dein Leben, jedes Leben ist ein Geschenk. Und das Geschenk ist lebenswert.
    Dein Wert, jeder Wert ist greifbar. Und ist Dein Geschenk auch greifbar?

    Ungreifbar ist Dein Geschenk, aber nicht die Liebe, denn sie ist in jedem von uns.
    Darum geht es: Die Besinnung der Liebe im Herzen…

    DREI JAHRE

  18. elleswe

    1. Oktober 2009 at 23:40

    amen!

    ich habe mich immer gefragt, wie man zum selbstmordattentäter werden kann … dieser kleine rotschopf lieferte mir die antwort. das gehirn gewaschen und neu bemustert … ein neues, allwissendes und unfehlbares idol … papa nickt wohlwollend dazu und ist total begeistert, wenn die kleine süße zuckerschnute beim anblick eines (hier religiös) anders denkenden menschen förmlich aus der pelle platzt.

    prost, mahlzeit! the real jesus würde wohl im grabe rotieren, wenn er seine „jünger“ von heute sehen könnte.

  19. Ralf

    21. Oktober 2009 at 23:45

    Wünscht sich Uwe Birnstein (der blonde Theologe) nicht ebenfalls Menschen die so denken wie er in einflussreichen Positionen? Ich finde das zumindest eine ganz natürliche Einstellung und finde auch nichts Verwerfliches daran. Wenn es ihm nicht gefällt, dass Evangelikale so denken, dann wäre die beste Möglichkeit dagegen anzugehen, seinerseits politisch zu werden (was er ja vielleicht auch ist, weiß ich nicht). Ein Diffamieren als „Ideologen“ finde ich etwas platt. Herr Birnstein hat genauso seine Ideologie wie jeder andere, auch wenn er für sich selber sicher einen anderen Begriff vorziehen würde der nicht ganz so negativ klingt.

    Im Großen und Ganzen arbeitet der Film viel mit nicht begründetem Zynismus, was weit entfernt von einer sachlichen Auseinandersetzung ist. In Wirklichkeit will der Film lediglich die Ideologie (!) der Macher dieses Films unter die Menschen bringen. Der Film ist genauso missionarisch wie die Evangelikalen in dem Film, nur auf andere Art und Weise.

  20. Shagy

    26. März 2011 at 23:44

    Wer Gott kennen lernen will soll die gute Nachricht lesen der Weg zu Jesus ist Die Bibel die Wahrheit zu erkennen

    Entdeckung
    Um Gott zu begegnen, Brauche ich einen Raum der Stille.
    Ein Mann namens Wang Mingdao Fragte mal ein Mann unvermittelt: „Junger Freund, wie wandelst du mit Gott?“ Der Mann zählte ihm die üblichen Dinge auf: Bibellesen, Beten und so, und er antwortete mit sichtlichem Vergnügen: „ Falsch. Um mit Gott zu wandeln, muss man zu Fuß gehen. Als man mich verhaftete, war ich am Boden zerstört. Ich war sechzig und auf dem Höhepunkt meiner Kraft und meines Einflusses. Ich war ein bekannter Evangelist und wollte Bücher schreiben und predigen Aber statt Gott in dieser Weise dienen zu können, fand ich mich allein in der Dunklen Zelle wieder. Alles was meinem Leben im Einsatz für Christus Sinn gegeben hatte, war mir auf einmal genommen. Und ich hatte nichts zu tun. Nichts, außer Gott Kennenzulernen. In den folgenden zwanzig Jahren wurde dies die Großartigste Beziehung, die ich je erlebt habe. Aber es war die Zelle, die mir dazu verholfen hat. Ich wurde gegen mein Willen in dieser Zelle gesteckt – und sie müssen sich Vielleicht Freiwillig in eine, Zelle begeben. Denn Sie haben keine Zeit, um Gott kennen zu lernen. Sie müssen sich selbst eine Zelle bauen und damit das für sich selbst tun, was die Gefängniszelle für mich getan hat – sie hat mein Leben vereinfacht und mir geholfen, Gott Kennenzulernen.“
    2Thimotheus 3,10-17:
    Du aber Timotheus, bist bei dem geblieben, was ich dich gelehrt habe. Du hast dir mein Leben, mein Ziel, mein Glaube zum Vorbild genommen, dazu auch meine Geduld, meine Liebe und Ausdauer. Du weißt, welche Verfolgungen und Leiden ich in Antiochia, in Ikonion und Lystra ertragen musste. Wie unerbittlich hat man mich dort verfolgt! Aber der Herr hat mich aus allen Gefahren gerettet. Doch vergiss nicht: Jeder, der an Jesus Christus glaubt und so leben will, wie es Gott gefällt, muss mit Verfolgung rechnen. Die Verführer aber und die Bürger werden sich immer in der Sünde verstricken. Sie verführen andere und werden auch selbst verführt. Darum bitte ich dich. Halte am Glauben fest, so wie du ihn Kennengelernt hast. Von seiner Wahrheit bist du ja überzeugt. Schließlich weißt du genau, wer deine Lehrer waren. Außerdem bist du von frühester Kindheit an mit der Heiligen schrift vertraut. Sie zeigt dir den einzigen Weg zur Rettung, den Glauben an Jesus Christus. Denn die ganze Heilige Schrift ist ein von Gott eingegeben. Sie soll uns unterweisen; sie hilft uns, unsere Schuld einzusehen, wieder auf den richtigen Weg zu kommen und so zu leben, wie es Gott gefällt. So werde wie reife Christen und als Diener Gottes fähig, in jeder Beziehung Gutes zu tun.
    Timotheus erhält von Paulus ein paar gute Ratschläge für seinen Dienst. Paulus macht ihm Mut, am Glauben und an der Lehre festzuhalten, die er kennengelernt hat. Timotheus hatte bereits sehr jung zum christlichen Glauben gefunden. Paulus betont, dass die Heilige Schrift von Gott inspiriert ist und dass sie uns Wegweisung gibt, und vor falschen Überzeugungen bewahrt und uns hilft, gute Diener Gottes zu sein. Zwei Dinge sind in diesem Zusammenhang wichtig: dass wir Gottes Wort regelmäßig lesen und studieren und dass wir einzelne Vers meditieren, also im Herzen bewegen, damit die Botschaft sich uns tiefer einprägen kann.

    Ich habe jetzt einfach gelernt: Gott hat keine Eile. Er arbeitet an unseren Herzen. Wir sind oft viel zu schnell. Wir haben so viel zu tun – so viel, dass wir keine Zeit haben, wirklich in ein Gespräch mit Gott hineinzufinden, wie er sich das gedacht hat als er uns schuf und in den Garten Eden setzte – einen idealen Ort für Begegnung und Gemeinschaft. Für Wang Mingdao war das die Gefängniszelle. Hier wurde er „ausgebremst“, und sein Leben wurde so sehr verlangsamt, dass er wirklich mit Gott reden konnte.
    Gott interessiert weniger, wie viel wir wissen, als vielmehr, wie tief Seine Wahrheit uns erreicht hat. Eine Möglichkeit wie Gott in unserem Leben realer wird, ist vielleicht: Verlangsamen wir unser Leben, bis es dem geistlichen Fußgängertempo entspricht – für Christen in der Verfolgung geschieht das oft durch die Umstände -, damit wir Gott besser kennenlernen können, statt ihm nur zu dienen. Vielleicht brauchen wir dazu eine „Zelle“, wenn wir Wang Mingdaos Rat folgen. Wenn er recht hat, wird die Zelle zu Garten.

    Vorschlag: nehmt immer ein Vers für eine Woche und wenn ihr ihn eine Gruppe seit oder auch alleine soll sich jeder über diesen Vers Gedanken machen was es bei ihm bewirkt
    ZBs: Hebräer 10,36: Ihr braucht Kraft zum Durchhalten, damit ihr weiterhin tut, was Gott von euch will, und so auch bekommt, was er versprochen hat.
    Ein Teilnehmer liest Vers 36 noch einmal laut, dann folgt eine weitere Zeit des schweigen. Jeder nennt ein Wort oder ein Satzteil, der ihn besonders angesprochen hat, und kann nun erläutern, warum. Dann wird der Bibeltext zum drittenmal gelesen, und wieder nennen alle Teilnehmer Worte, die ihnen wichtig geworden sind. In dieser Runde achtet bitte besonders darauf, was Ihr rechter Nachbar/Nachbarin sagt. Nachdem alle die ihnen wichtigen Worte genannt haben, können Sie nun für Ihren zur rechten beten.

    Ihr könnt euch auch ein Notiz Heft kaufen und das so machen wenn ihr nicht in eine gruppe seit allein geht auch

    Gott Möge euch segnen und Kraft geben nicht aufzugeb an ihn zu glauben und ihn zu vertrauen.

    Wer das Evangelium nicht folgt hat schon gesündigt das ist überhaupt die Größte Sünde denn wenn ihr nicht tut was Gott möchte seit ihr schon verloren (ich wohne in Reutlingen wer es nicht glaubt nehmt Kontakt zu mir [email protected])

    Gott Existiert Er macht wunderbare Sachen ohne ihn würden wir nicht existieren sagt einfach Gott ich nehme dich auf ihn mein Leben ich Vertraue dir alles an und dein leben wird wunderbar laufen glaubt mir versucht es doch einfach ihr habt nicht viel zu verlieren außerdem redet nicht schlecht über ihn der hat schließlich sein Sohn für uns gegeben der am kreuz gestorben ist wegen deine und meine Sünde

  21. Sb aus B

    25. September 2012 at 18:03

    Mir wird schlecht…. gerade unser Land sollte doch aus den letzten 2000 Jahren gelernt haben.